Erasmus+-Woche in Cloppenburg

2018 03 Workshop23 Schülerinnen und Schüler sowie 12 Lehrkräfte aus Polen, Ungarn, Italien und der Türkei sind zur Zeit Gast am Clemens-August-Gymnasium.

Die Jugendlichen sind bei ihren Gastgebern aus der 10a, 10b, 10d und der 10F untergebracht. Gemeinsam mit ihnen arbeiten sie diese Woche in Workshops im Rahmen des von der EU geförderten Erasmus+-Projektes „Moving forward with key competences“. Schulleiterin Annette Ovelgönne-Jansen begrüßte gemeinsam mit Martin Liebske heute alle Beteiligten herzlich, hob die Bedeutung des Miteinanders von jungen Europäern in der Projektarbeit hervor und wünschte allen Teilnehmern eine erfolgreiche Woche. Danach ging es sofort in zwei von Frau Niemeyer und Herrn Hirschmann organisierte Kennenlernworkshops.

Nach den spielerischen Aktivitäten fing die ernsthafte Arbeit an: In den nächsten drei Tagen lernen unsere Schüler mit ihren ausländischen Gästen unter der Anleitung von Frau Meyborg und Herrn Eckhardt das Programmieren von Apps sowie Aufbau und Umgang mit komplizierter Messsensorik zur Bestimmung von Umwelteinflüssen. Dies sind neben einer Exkursion ins Chemielabor der Universität Bremen, die von Frau Behrens organisiert wird, die inhaltlichen Schwerpunkte des Projekttreffens. Natürlich gibt es auch ein Rahmenprogramm zum Kennenlernen unserer Region: Besichtigung des Museumsdorfes, Besuch der Meyer-Werft in Papenburg, Bremen… Und natürlich steht immer auch der Spaß mit Freunden aus Europa im Vordergrund!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok