Begeisternder Auftritt der ROCKIDS im Mai 2016

Einmal mehr hat die RocKids-Arbeitsgemeinschaft des Clemens-August-Gymnasiums am vergangenen Freitagabend einen mitreißenden Auftritt hingelegt. Im diesjährigen Konzert unter dem programmatischen Titel Elements hatten die 12 Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihrem Musiklehrer Jens Scholz wieder ein ausgesuchtes und interessantes Programm einstudiert und präsentierten dies in der sehr gut besuchten Aula der Schule.

Mit Windgeräuschen unterlegt beginnt das berühmte ruhige Intro von In the Air Tonight von Phil Collins mit seinen charakteristischen elektronischen Drumbeats, als Joshua Mews singend aus dem Vorhang hervorkommt, das Stück sich in einem langsamen Crescendo steigert, bevor Schlagzeuger Jonas Vallan mit harten Fill-in-Schlägen zum Hauptteil überleitet. Schon dieser Einstieg macht klar, dass hier wieder mit Akribie und Umsicht Rockmusik dargeboten wird, die sich hören lassen kann. Was folgt ist eine große Bandbreite an Coversongs aus der Welt der Rock- und Popmusik, die – als verbindendes Moment - in ihren Texten die vier Grundelemente Luft, Wasser, Feuer und Erde verarbeiten.

Da interpretiert Luzie Wöhrmann We Don’t Let The Wind Blow der niederländischen Band The Common Linnets, Lena Niehoff röhrt Melissa Etheridges Can You Bring Me Some Water, Alina Lüers singt gefühlvoll vom Heart On Fire oder Laura Halimi fragt hintergründig Have You Ever Seen The Rain? und erinnert damit die älteren Zuhörer an John Fogertys Band Creedence Clearwater Revival . Es ist ein abwechslungsreiches Programm aus Balladen und fetzigen Nummern, ob deutschsprachig (Jennifer Rostock, Johannes Oerding), ob Rock und Rap, U2 oder Linkin‘ Park, Oldies von Carol King, eher Gitarrenlastiges von Ed Sheeran oder Jonathan Clay oder Instrumentalstücke wie The River Flows In You. Die Band mit Marius Pranger am Bass, den Gitarristen Marcel Mania, Joshua Mews und dem ehemaligem RocKid-Gastmusiker Daniel Pelz, den Keyboardern Markus Langlitz und Lan Anh Vu sowie am Schlagzeug dem versierten Jonas Vallan meistert die unterschiedlichsten Genres und Stile.
Die Auswahl anspruchsvoller Nummern wie das eindringliche, mehrstimmig vorgetragene Find The Cost Of Freedom aus der Feder von Stephen Stills, Mitglied der legendären Folkrockformation Crosby, Stills and Nash verraten die Handschrift, aber auch die Begeisterung und das Engagement des Bandleaders Jens Scholz, die bei diesem Auftritt jederzeit spürbar sind und sich auf die Schülerinnen und Schüler übertragen.

Den Schlusspunkt setzt Sabrina Sawadsky mit einer fulminanten Version von Michael Jacksons Earth Song, der das Publikum nicht mehr auf den Sitzen hält.
Tontechnisch wird die Show umsichtig und erfahren vom ehemaligen Schüler Luca Haneklau betreut, der es sich nicht nehmen lässt, an einer Stelle auch selbst noch einmal als Backgroundsänger auf der Bühne zu stehen.

Bemerkenswert auch die vielen übrigen ehemaligen Mitglieder im Publikum, die an diesem Abend zur Zugabe auf die Bühne geholt werden und die belegen, dass der gute Draht zur ehemaligen Arbeitsgemeinschaft noch weiterbesteht. Es bleibt zu wünschen, dass sich auch künftig viele neue junge Schülerinnen und Schüler finden, die in dieser Form Rockmusik spielen (lernen) wollen.

An diesem Abend wurde sinnfällig: I Feel The Earth Move Under My Feet.

Martin Hirschmann

Clemens-August-Gymnasium

Bahnhofstraße 53
49661 Cloppenburg

Tel. 0 44 71 / 94 81 0
Fax 0 44 71 / 94 81 50

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 - Impressum -