Catching Moments - ein Abend mit den RocKids

Die Musik-AG der „RocKids“ vom Clemens-August-Gymnasium hat am 9.6.2017 in der Aula der Schule ihr diesjähriges Programm vorgestellt. Seit vielen Jahren wird unter der Leitung ihres Lehrers Jens Scholz immer wieder ein liebevoll zusammengestelltes, abwechslungsreiches Programm aus dem Bereich der Rock- und Popmusik präsentiert. Auch diesmal kommt die Mischung von gefühlvollen Balladen und gitarrenbetont-krachenden Powersongs, aktuelleren Charthits und Independent-Musik beim Publikum gut an. „Endlich ‘mal ein Konzert, bei dem man mitsingen kann“ raunt Bigbandleiter und Jazzfreund Thomas Stanko und bringt ein Merkmal der Musik auf den Punkt.

Das Motto des diesjährigen Konzerts – Catching Moments – beschreibt ­die ansteckenden, ergreifenden Augenblicke, die in einer Fotografie festgehalten, aber auch bei live gespielter Musik geschaffen werden können und an die sich Publikum und Band – im Idealfall - gern erinnern. Und so finden sich zahlreiche Hinweise zu Bildern, Momenten und Fotografien in den Songtexten dieses Programms.

Rockmusik, so wie sie hier dargeboten wird, lebt davon, Teil einer Show zu sein: der Einsatz von Licht- und Tontechnik macht in nicht unerheblichem Maß einen wichtigen Teil des Ganzen aus. Erneut zauberte Ex-RocKids-Mitglied Luca Haneklau einen glasklaren Sound in die Aula, und Martin Lohmann zeichnete für eine professionelle Bühnenbeleuchtung verantwortlich. Aber auch die Foto- und die Video-AGs der Schule waren an der Aufführung beteiligt und bereicherten mit Porträts der beteiligten Musiker/innen sowie Live-Bildern das Geschehen visuell eindrucksvoll.

Musikalisch sorgt zu Beginn das Instrumentalstück „Promenade“ aus dem 1874 erschienenen Klavierzyklus Bilder einer Ausstellung des russischen Komponisten Modest Mussorgsky für eine von ruhigem Ernst getragene Ouvertüre. Das Stück symbolisiert im Original den Betrachter einer Kunstausstellung, der von Bild zu Bild wandert, und so stellt die Musik auch hier den programmatischen Einstieg dar, bevor sie mit dem bekannten Radio-Hit Pictures of You (The Last Goodnight) einmündet in einen stimmungsvollen Reigen von Rock- und Popsongs.

Naturgemäß stehen hierbei die Sängerinnen und Sänger im Vordergrund. Die Charterfolge Photograph (Ed Sheeran) und Seven Years (Lucas Graham) werden von Joshua Mews gekonnt und engagiert vorgetragen. Während Joshua sich ganz seinem Vortrag widmet, suchen die Solosängerinnen Alina Lüers, Sabrina Sawadsky und Luzi Wöhrmann auch durch direkte Ansprache den Kontakt zum Publikum. Alle drei haben langjährig in der Band gewirkt und verlassen nach Beendigung ihrer Schulzeit am CAG die Schule. Sabrina glänzt mit Adeles Ballade When We Were Young, einer dieser Nummern, die leise und sparsam instrumentiert beginnen und sich zum emotionalen Höhepunkt hin steigern. Sabrina zeigt hier mit großer Ernsthaftigkeit, wie sie ihre Stimme dosieren und einzusetzen vermag. Alina wird in der schwungvollen Ode an einen zukünftigen Ehemann Meghan Trainors gleichnamigem Stück gerecht und animiert das Publikum zum Mitwippen. Luzi Wöhrmann versteht sich auf melodiöse Stücke, wie das Stück Take a Picture der US-amerikanischen Independent-Gruppe Filter beweist. Auch Scholz selbst tritt bei einem Song ans Mikrofon und steuert den Titel Photograph von Ringo Starr bei, wozu er den langjährigen Freund und Saxofonisten Rüdiger Quast aus Osnabrück auf die Bühne bittet: die beiden Musikerkollegen und „Oldies“ interpretieren das 1973 geschriebene Stück des ehemaligen Beatles-Schlagzeugers gemeinsam mit den Schüler/inne/n auf der Bühne. Bemerkenswert auch der Auftritt der Ehemaligen Carina Rockel, die vor dreizehn Jahren der Band angehörte und aus einem früheren Programm der RocKids einen alten Song wiederaufleben lässt: Sie zeigt ihre Bühnenerfahrung mit stimmigen Gesten und interpretiert mit ironischem Unterton Nina Hagens Schlager Du hast den Farbfilm vergessen, einen über 30 Jahre alten Hit aus der ehemaligen DDR.

Dass Rockmusik davon lebt, spontane Reaktionen des Publikums herauszufordern, zeigt in besonderer Weise Laura Halimi, die mit sichtbarem Spaß an der Sache den Part der Frontfrau übernimmt. Ob im anrührenden Schmachtfetzen Landslide der ehemaligen Fleetwood Mac-Sängerin Stevie Nicks oder bei Melissa Etheridges kraftvollem Like the Way I do: Laura zeigt, dass sie beide Formen emotional und stimmlich umsetzen kann. Stark auch, als plötzlich der Ehemalige Daniel Pelz aus dem Vorhang tritt und ein virtuoses Gitarrensolo hinlegt.

Wenngleich die Sänger immer im Vordergrund der Aufmerksamkeit stehen, seien die anderen Mitwirkenden nicht vergessen: Lan Anh Vu und Cassandra Osterkamp an den Keyboards, die Rhythmusgruppe und Gitarren um Jonas Vallan, Marius Pranger und Marcel Mania sowie Neumitglied Kyra Abeln, die gemeinsam mit den anderen Sänger/inne/n die mehrstimmigen Backgroundvocals gestaltete.

Am Ende ging der Dank von Jens Scholz an die vielen am Gelingen der Aufführung Beteiligten, und es war verständlich, dass nach 17 (!) Nummern und einer Zugabe die Kraft für weitere Stücke fehlte, auch wenn das Publikum, wie die Stimmung in der vollbesetzten Aula der Schule zeigte, noch längst nicht genug zu haben schien. So rufen wir den Ausführenden zu: Keep on Rockin‘.

Martin Hirschmann

Clemens-August-Gymnasium

Bahnhofstraße 53
49661 Cloppenburg

Tel. 0 44 71 / 94 81 0
Fax 0 44 71 / 94 81 50

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 - Impressum -

Umweltschule

(Bewerbung  als Umweltschule läuft)

 

Europaschule200

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.