Vom Fenstersturz bis zum tanzenden Haus

    Kursfahrt in die Goldene Stadt Prag

    Neugierig und voller Erwartung waren wir (die Schüler des naturwissenschaftlichen Profils der Jahrgangsstufe 12 um und mit Frau Bartels und Herrn Lücking) vom 25.09. - 30.09.16 bei sommerlichen Temperaturen in der „Goldenen Stadt“ Prag on Tour. Am ersten Abend stärkten wir uns nach einer langen Zugfahrt in Prags traditionellem Restaurant U Medviduku bei einem böhmischen Abendessen, das vor allem aus Fleisch und Knödeln bestand. Das gab Kraft für den nächsten Tag, denn dann erforschten wir im Rahmen einer Stadtrallye die Innenstadt Prags zunächst auf eigene Faust. Neben den touristischen Attraktionen der geschichtsträchtigen Stadt entdeckten wir auch urige Locations und angesagte Diskotheken. Im Anschluss führte uns ein tschechischer Stadtführer durch die schöne Altstadt sowie am Folgetag durch die Prager Burg. Hier konnten wir unter anderem den eindrucksvollen Veitsdom und die Innenhöfe des großen Burggeländes bestaunen. Für manche von uns war das ein bisschen viel Kultur. Besonders die Geschichte der Prager Burg hielt unseren Geist auf Trab, zumal uns der Reiseführer mit seinen Quiz-Fragen ,,motivierte“. Allerdings entschieden wir uns, vom Nachspielen des legendären Fenstersturzes von 1618 abzusehen. Schade eigentlich! Auf dem nahe gelegenen Petřín-Hügel, der mittels einer Standseilbahn zu erreichen ist, genossen wir die Aussicht auf Prag von einer Nachbildung des Pariser Eiffelturms aus. In der Mittagspause desselben Tages erlebten einige Mitschüler ihr kulinarisches Highlight in der einheimischen Kneipe „Zum durstigen Hirsch“ (U Zizniveho jelena in Smichov – Nähe Staropramen Visitor Center). Der Besuch hier fand innerhalb unseres Kurses viele Nachahmer. Gespannt waren wir aber auch auf die Brauereibesichtigung im Staropramen Visitor Center. Zwar imponierte die audiovisuelle Besichtigung der Brauerei uns sehr, verkosten konnten wir am Ende der Tour jedoch kein echtes frisch Gezapftes (Bierprobe erst ab 18 Jahren freigegeben).

    Prometheus – oder Schlachthofabfälle im Unterricht

    Dass man im normalen Kunstunterricht (11/2) auch Filme herstellen kann, haben zwei Schüler des Grundkurses Kunst von Herrn Dr. Jäger gezeigt. Lara Drees und Noah Elbracht haben zu einem Gedicht von J.W. von Goethe einen Film in Zusammenarbeit mit der Video-AG hergestellt. Die Aufgabe war, das Gedicht „Prometheus“ gestalterisch zu verarbeiten.

    Cedric Rickwärtz (10L) erhält Angelus-Sala-Preis

    Jedes Jahr vergibt der Fachbereich Chemie der Carl-von-Ossietzky-Universität den Angelus-Sala-Preis an Schüler(innen) des 10. Jahrgangs für herausragende Leistungen im Fach Chemie. Die Ehrung fand am 17. November beim "Tag der Chemie" an der Universität Oldenburg statt, wo Cedric und vielen Schülern und Schülerinnen anderer Schulen dieser Preis zusammen mit einem Buch überreicht wurde.

    Umrahmt wurde die Preisverleihung mit Vorträgen zu verschiedenen aktuellen Arbeitsgebieten der Chemie sowie einem eindrucksvollen Experimentalvortrag "Zauber der Chemie".

    Jahrbuch 2015/16 erschienen

    Das Jahrbuch 2015/16 ist soeben erschienen und ist in den Klassen bereits verteilt worden. Es ist wieder vollständig in Farbe gedruckt und gibt auf 178 Einblick in das Schulleben: Man kann nachlesen, wie sich unsere Schülerinnen und Schüler für andere eingesetzt haben, wie erfolgreich sie an Wettbewerben und Aufführungen teilgenommen haben und wie weit sie gereist sind. Die üblichen Klassenfotos sind natürlich auch wieder in diesem Jahrbuch zu finden.

    Exemplare des Jahrbuchs können schulintern für vier Euro im Büro erworben werden, im öffentlichen Verkauf können die Jahrbücher für fünf Euro bei der Buchhandlung Terwelp erstanden werden.

    CAG-Streitschlichter beschäftigen sich auf den Projekttagen mit Burnout und Depressionen

    Wie jedes Jahr fuhren die 39 CAG- Streitschlichterinnen und Streitschlichter (vom 10.8.2016 bis zum 12.8.2016) mit den Begleitpersonen Beate Tapken, Marlene Tietzel, Johannes Schmitz und Bärbel Bröring auf die alljährlichen Projekttage in die Sportschule Lastrup.

    Neben der Grundausbildung der neun neuen Streitschlichterinnen des Jahrgangs 8 wurden nach einem Vortrag der Referentin Elke Mund (Kinder- und Jugendpsychotherapeutin aus Cloppenburg) zum Thema Burnout bei Kindern und Jugendlichen das Schlichten, Coachen und Verfahren gegen Mobbing trainiert. Hierzu wurden fiktive Fälle für die Mediation (Streitschlichtung), für das Coaching (ein Streitschlichter unterstützt einen Schüler in einer schwierigen Lebensphase) oder für einen Mobbingfall mit dem Themenschwerpunkt Burnout/ Depression erarbeitet. Im Einsatz gegen Mobbing wurde neben bereits bekannten Verfahren (No- Blame- Approach , Shared- Concern- Methode, Farsta-Methode, Fishbowl) auch eine neue Methode, das Trainer- Konzept, in seinen einzelnen Etappen durchleuchtet. Für das Coaching gab es neue Inputs zum Bereich Gesprächsführung (v.a. Fragetechniken) und Emotionen ausdrücken (z.B. mit Hilfe von Bildmaterial).

    Kollegenverabschiedung 2016

    Am Dienstag, dem 21. Juni wurden Frau Haedke, Herr Kannen, Herr Schmitz und Herr Gringel verabschiedet.

    Milchproduktion - Eine Exkursion ins „Weiße“

    Dass Landwirtschaft auch heute noch sehr abwechslungsreich sein kann, durfte die Klasse 5c gemeinsam mit Frau Schlarmann sowie Frau Bartels auf dem Hof Osterhus in Molbergen erfahren. Im Zuge des Biologieunterrichts, in dem der Ausflug thematisch vorbereitet wurde, ging es am 13.06.16 mit dem Fahrrad auf zu einem Erlebnisvormittag. Freundlich empfangen wurden die Schüler vom Landwirt mit seiner Frau, dem Opa sowie den drei Hunden, die von vielen Schülern gleich ins Herz geschlossen wurden. Die Schüler besichtigten verschiedene Stallungen des Familienbetriebes, erhielten einen anregenden Vortrag zur Praxis der Nutztierhaltung und konnten Kälber, Kühe, Bullen, Schweine, Kaninchen und Katzen streicheln.

    Abitur 2016

    Am 17. Juni 2016 erhielten 118 Schülerinnen und Schüler ihr Abiturzeugnis: Die Abiturientia 2016

    Klasse 5b radelt 3364km

    Auch in diesem Jahr hat sich die Stadt Cloppenburg wieder für den Wettbewerb „Stadtradeln – Radeln für ein gutes Klima“ engagiert. Die Klasse 5b ist im Zeitraum vom 05. bis zum 25. Mai stolze 3364km geradelt und hat mit diesem Ergebnis den ersten Platz unter allen teilnehmenden Schulteams errungen. Der Hauptgewinn, ein Fahrsicherheitstraining mit Daniel Rall, sowie weitere kleinere Sachgewinne wurden den Schülerinnen und Schülern von Frau Böckmann im Namen der Stadt Cloppenburg am 14.06.2016 überreicht. Neben der 5b konnte sich auch die Klasse 8f über einen Gewinn in Form von Freibadgutscheinen freuen.

    Konzert in der Mensa am 16. Juni 2016

    Orchester AG
    Orchester AG
    Orchester AG
    Orchester AG
    Orchester AG
    Orchester AG
    Orchester AG
    Orchester AG
    Orchester AG
    Orchester AG
    Orchester AG
    Orchester AG
    Orchester AG
    Orchester AG
    Orchester AG
    Orchester AG
    Orchester AG
    Orchester AG
    Orchester AG
    Orchester AG
    Orchester AG
    Orchester AG
    Orchester AG
    Orchester AG

    Recycling mal anders

    Der thematische Schwerpunkt des Kunst-Prüfungskursus Klasse 11 lautete in diesem Halbjahr: „Kleidung – Botschaften zwischen Avantgarde und Alltagstauglichkeit“.
    Dieser Herausforderung stellten sich die 23 Schülerinnen und Schüler des Clemens-August-Gymnasium in Cloppenburg unter der Leitung von Sandra Waldeck mit vollem Eifer und Hingabe. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen! Acht extravagante Outfits, darunter drei Brautkleider, hergestellt aus unterschiedlichen Plastiktüten und Müllsäcken, akribisch nach Farbgruppen zusammengestellt, können die Schüler nun voller Stolz ihr eigen nennen.

    Aber was wäre das schönste Kleid ohne die entsprechende Präsentationsmöglichkeit? Daher gilt ein großer Dank den Modehäusern Werrelmann, Schwarte sowie dem Sportgeschäft Intersport, die durch die Leihgabe ihrer Schaufensterpuppen und Büsten dieses Projekt erst möglich gemacht haben.

    Sandra Waldeck

    Zeitzeugin gibt Einblick in ihr Leben und zieht Fazit

    „Bildung einziges unvergängliches Gut“

    Ein intensives Zeitzeugengespräch erlebte der Prüfungskurs Geschichte 11 Lb zum Abschluss des Kursthemas „Flucht und Vertreibung im Umfeld des Zweiten Weltkrieges“.

    Am Donnerstag, den 26.Mai 2016, machte sich die 76jährige Großmutter einer Schülerin des Kurses auf den Weg von Hannover nach Cloppenburg, um den Mitschülern der Enkelin in einem eindrucksvollen Vortrag ihre frühen Kinderjahre in Schlesien, die Flucht und die Integration der Familie im Schaumburger Land zu schildern.

    Der Tag mit der EWE

    Am 14. Januar 2016 fand für die Klasse 7L ein Tag mit der EWE statt. Am morgen des 14. Januars trafen wir uns vor dem Physikraum, da wir mit unserem Physiklehrer in die Mensa gehen wollten, wo Mitarbeiter der EWE schon auf uns warteten.

    Als wir dort ankamen wurden wir in zwei Gruppen aufgeteilt. Die eine ging in den Raum für die Solar-Buggies und die andere in den Raum für den Rest zum Beispiel die Kurbelleuchte.

    In den Räumen wurden uns erstmal die Geräte erklärt, damit wir sie später auch selber benutzen konnten. Nach der ausführlichen Erklärung wurde uns Material gegeben und wir durften anfangen uns die Teile zum zusammenbauen zurechtzuschneiden.
    Als wir damit fertig waren haben wir angefangen die einzelnen Teile mit Werkzeug und Schrauben zusammen zubauen. Während wir Teile ohne besondere „Specials“ zusammenbauten mussten andere Teile z.B. der Sitz auf dem „heißen Draht“ liegen, einem Draht, der so heiß wird das man damit das Plastik biegen konnte.
    Diese Aktion ging den ganzen Schultag lang. Wir haben nur für die großen Pausen aufgehört zu arbeiten. Am Ende mussten nur noch zwei Drähte gelötet werden und fertig. Natürlich haben wir alles selber gemacht.

    Und tatsächlich die Buggies haben allein mit der Kraft der Sonne gefahren.

    Leichtathletinnen im Landesfinale!

    In der Besetzung Paula Robben, Laura Greten, Franziska Grönheim, Julia Hülskamp, Rebecca Grönheim, Lena Jost, Talea Prepens, Kyra Abeln, Eva Scholz, Julie Quessart, Vanessa Abel und Neele Hentel hat sich das Leichtathletik-Team der Mädchen WK II durch einen überzeugenden Sieg im Bezirksfinale für den Landesentscheid am 15. Juni in Wilhelmshaven qualifiziert. Dort werden dann auch wieder die zuletzt verletzten Freya Wynant und Klara Bruns an den Start gehen. Es winkt das Bundesfinale in Berlin!! Let’s go, CAG!

    Beste Schulmannschaft im Bezirk Weser-Ems

    Die Fußball-Mädels des Clemens-August-Gymnasium Cloppenburg (Wettkampfklasse 3) haben den Bezirksentscheid in Oldenburg im Rahmen des Wettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia" souverän gewonnen. Die Mannschaft unter der Leitung von Frau Voet überzeugte durch vier deutliche Siege in vier Spielen und hat sich somit für den Landesentscheid am 16.06.2016 in Barsinghausen qualifiziert. Die Siegermannschaft des Landesfinales wird als Vertreter des Landes Niedersachsens im September zum Bundesfinale nach Berlin reisen!

    Die Tore für das CAG erzielten Isabella Jaron (4), Christin Hülskamp (2) und Hannah Schrapper (1).

    Andiamo a Bergamo


    Auch im Jahr 2016 ist wieder eine Schülergruppe mit Frau Ettl und Herrn Garmann nach Norditalien gereist, um fünf Tage lang die Gegend und das Leben um und in Bergamo kennenzulernen.

    Schon am Anreisetag haben wir nach einem herzlichen Empfang und der ersten italienischen Pizza mit unseren Austauschpartnern die wunderschöne Altstadt von Bergamo erkundet und natürlich noch am selben Abend unsere Gastfamilien kennengelernt.

    Am folgenden Tag wurden wir von unseren Italienern mit Pasta, Eis und anderen Spezialitäten versorgt, sodass wir am dritten Tag gestärkt die Reise nach Venedig antreten konnten, wo Italiener und Deutsche zusammen einkaufen, im Café sitzen oder die traditionellen Gondeln auf den Kanälen beobachten konnten.

    Waldexkursion der Oberstufenkurse

    Ende Mai 2016 führten die Biologie-Kurse auf grundlegendem Niveau von Frau Meirowski, Frau Ewald und von Herrn Dr. Siemer eine Exkursion zum Ökosystem "Wald" durch. In einem Waldgebiet in der Nähe von Goldenstedt trafen die Kurse auf einen vom staatlichen Forstamt gestellten Waldpädagogen. Dieser erklärte den Schülerinnen und Schülern unter anderem, wie sich der Wald ohne menschliche Einflüsse hätte entwickeln können. Dies wurde besonders anschaulich an einem seit Jahrzehnten unberührtem Stück Wald dargestellt, in dem man erkennen konnte, wie die Wälder vor dem Eingreifen des Menschen ausgesehen haben. Doch nicht nur die Geschichte und Entwicklung des Waldes wurde den Schülern aufgezeigt, sondern auch die Bedeutung von Bäumen für die Speicherung von Kohlenstoff. Der Ausflug erwies sich für das bessere Verständnis für den Wald und die Bedeutung von diesem als durchaus hilfreich und würde von den Kursen gerne wiederholt werden.

    Felix Pille (Jg. 11)

    Sponsorenlauf am 9. Juni 2016

    Am 9.6.2016 fand der Spendenlauf für Indien statt. Dort rannte der 10. Jahrgang, zwei Kurse aus dem Jahrgang 11 und einige Lehrer für die Organisation „NITYA BAL VIKAS Deutschland e. V“. Diese Organisation verschafft Frauen in Indien einen Arbeitsplatz und sichert indischen Kindern und Jugendlichen eine Bildungschance, in Form von individuell angepassten Unterrichtseinheiten.

    Organisiert wurde der Lauf von der Klasse 10a und ihrer Erdkunde-Lehrerin Frau Niehaus. Auf die Idee einen Spendenlauf zu veranstalten, kamen die Schüler, da Benjamin Scholz, einer der Vorsitzenden der Organisation, einen Vortrag über seine Erfahrungen in Indien und auch über sein Projekt hielt. Um dieses Projekt zu unterstützen engagierten sich die Schüler den Spendenlauf auf die Beine zu stellen.

    Orchester AG beim Tag der offenen Tür des Mehrgenerationenhauses

    Im Rahmen des Tages der offenen Tür des Mehrgenerationenhauses Cloppenburg präsentierte die AG-Orchester des CAG am 05.06.16 ihr in diesem Schuljahr erarbeitetes Konzertrepertoire. Bei hochsommerlichen Temperaturen von 29 °C im Schatten boten die 13 jungen Musikerinnen und Musiker ihrem dankbaren Publikum eine bunte Mischung von Songs und Arrangements aus unterschiedlichen Zeiten und Stilrichtungen der Popmusik: vom Tango Argentino ("La Cumparsita") über gefühlvolle Balladen ("Something stupid") bis hin zu Disco-Klassikern wie "Y.M.C.A" und Showmusik ("Puppet On a String", "Muppet Show Theme") war für jeden Geschmack etwas dabei.

    Sprachlernklasse eingerichtet

    Am Donnerstag, dem 19. Mai, startete die neu eingerichtete Sprachlernklasse am Clemens-August-Gymnasium. Damit leistet auch das CAG einen Beitrag, jugendliche Flüchtlinge, welche zum Teil auf langen Wartelisten anderer Schulen geführt werden, zu unterstützen.

    Für 16 Jugendliche aus Syrien, dem Irak, Afghanistan, Pakistan, Gambia und dem Benin geht damit ihr großer Wunsch, eine Schule in Deutschland besuchen zu können, in Erfüllung. Von nun an lernen sie in 16 Wochenstunden die deutsche Sprache und nehmen integrativ am Unterricht der Mittelstufe teil.

    Cajazzo: Switch in Time

    Zum Ausklang des Schuljahres und als Abschluss einer ereignisreichen Saison präsentiert die Bigband des Clemens-August-Gymnasium CAJAZZO ihr Programm Switch In Time, am 10. Juni 2016 in der Aula des Clemens-August-Gymnasiums. Nach Konzerten in Lastrup, Neubrandenburg und in der Stadthalle Cloppenburg haben noch einmal alle Jazzliebhaber und Freunde der Band die Gelegenheit das aktuelle Programm der Band zu besuchen. Gespielt werden Titel von Les McCann, Sammy Nestico, Duke Ellington oder Gordon Goodwin – da dürfte für jeden Bigbandfan etwas passendes dabei sein. Das Konzert beginnt um 19:30 Uhr.

    Schülerakademie 2016

    Nähere Informationen zur Schülerakademie unter www.schülerakademie.org.

    • Dr. Ralf Weise: Medizinisches Schülerlabor
    • Jörg May: Mathematische Entscheidungstheorie
    • Klaus Dalinghaus: Roboter retten Leben
    • Kristina Köhne: Absurdes Theater – Neue Ausdrucksformen auf der Bühne
    • Martina Wegener: Die Kunst des guten Redens und Auftretens
    • Olaf Bröcker: Meine Wege – unsere Wege (Literarische Schreibwerkstatt)
    • Prof. Dr. Marco Beeken: Chemie - mehr als Schall und Rauch
    • Ralph Hamberg: Das moderne Chemielabor – Experimentieren wie ein echter Chemiker

    Birgit Reckwerth übernimmt Organisation und Betreuung individueller Förder- und Forderangebote

    Eine neue Aufgabe übernimmt Birgit Reckwerth, Studienrätin am Clemens-August-Gymnasium. Sie ist zuständig für Organisation und Betreuung individueller Förder- und Forderangebote am CAG. Besonders wird sie sich um das Konzept „Schüler helfen Schülern“ sowie die weitere Ausgestaltung des Methodenkonzepts kümmern. Mit der Übertragung dieser Aufgaben ist nach Ablauf der Probezeit die Beförderung zur Oberstudienrätin verbunden

    Fahrtenbericht Kaltenbach (2016)

    Freitagabend, 17 Uhr: Die Sportprofiler kommen endlich dazu, ihren beeindruckenden Bizeps zu zeigen und tragen das Skiequipment verwirrt zwischen Keller und Bus herum, weil keiner so richtig weiß, wem was gehört und was wo hinmuss. Nachdem alles eingeräumt ist, werden wir Zeuge von Herrn Wesselmanns Abschied von Frau und Kind, was ein 10stimmiges „Ohh wie süß“ aus der Mädelsecke zur Folge hat. Endlich im Bus werden als erstes die Nintendos gezückt und die Mario Kart Kriege beginnen. Sogar die Lehrer und die sechs Studenten, die zur Unterstützung dienen, lassen sich von dem Siegesfieber anstecken und kamen kurzerhand durch den Bus geschlendert, um unsere Nintendos auszuleihen.

    Leichtathletik-Team beim Bezirksvorentscheid erfolgreich

    Das Leichtathletik-Team des Clemens-August-Gymnasiums hat sich  in der Wettkampfklasse II der Mädchen beim Bezirksvorentscheid in Damme gegen die Konkurrenz aus Damme, Lohne und Löningen durchgesetzt und damit die Qualifikation für die am kommenden Dienstag in Wilhelmshaven stattfindenden Bezirksmeisterschaften geschafft. Dort kämpfen  (v.l.) Talea Prepens, Paula Robben, Vanessa Abeling, Klara Bruns, Kyra Abeln, Eva Scholz, Franziska Grönheim, Rebecca Grönheim, Laura Greten, Lena Jost, Neele Hentel und Freya Wynant  um den Einzug ins Landesfinale 2016.

    Neue AG: Schulsanitätsdienst

    Überwältigenden Andrang erfuhren am Mittwoch Vormittag die ehrenamtlichen Helfer der Johanniter-Unfall-Hilfe Garrel, die gemeinsam mit Frau Bartels für die Schulsanitätsdienst-AG am CAG warben. Neben allgemeinen Infos zur geplanten AG erhielten die SchülerInnen Einblick in einen Rettungswagen und konnten die Reanimationspuppe ausprobieren.

    Im Schulsanitätsdienst (SSD) werden Kinder und Jugendliche ab der 7. Klasse speziell in Erste-Hilfe geschult, so dass sie per Handy oder Melder während der Schulzeit alarmiert werden können. Knickt beispielsweise ein Schüler im Sportunterricht mit dem Fuß um, werden die SSD´ler mit ihren Sanitätstaschen zum Notfallort hinzugezogen. Sie leisten durch wöchentliche, regelmäßige Schulungen professionelle Erste-Hilfe.

    Anmeldungen zur SSD-AG nimmt Frau Bartels bis zum 10.06. entgegen.

    Cornelia Haedke feiert 40-jähriges Dienstjubiläum

    Ihr 40-jähriges Dienstjubiläum feierte Cornelia Haedke, Oberstudienrätin am Clemens-August-Gymnasium. Seit vielen Jahren unterrichtet sie die Fächer Englisch und Sport. Im März 2005 wurde sie zur Oberstudienrätin befördert und erhielt eine Planstelle für die Organisation klassenübergreifender Schulangelegenheiten und Veranstaltungen. In dieser Funktion ist sie zuständig für die Kennen- und Lernen-Tage, Schulgemeinschaftsjahre, Tage der Offenen Tür, Schulfeste und verschiedene weitere Veranstaltungen. Oberstudiendirektorin Annette Ovelgönne-Jansen konnte ihr für ihr langjähriges Engagement die Dankesurkunde des Landes Niedersachsen überreichen.

    Smartmob Verkehrssicherheit

    In den letzten Wochen arbeiteten die Präfekten im Rahmen des Schutzengelprojektes gemeinsam mit der Projektleiterin Nadine Schepergerdes und ihren Lehrerinnen Frau Richter und Frau Bohmann intensiv und kreativ an einem Projekt. „Zivilcourage“ und „Verkehrssicherheit“, so lauteten die Themen in den Unterrichtsstunden. Ziel der Projektreihe war die Durchführung eines Smartmobs. Dabei handelt es sich um eine spontan wirkende Zusammenkunft von Menschen an einem belebten Ort, die eine abgesprochene Handlung durchführen und dadurch die Aufmerksamkeit der vorbeigehenden Passanten auf sich lenken. Wesentlich ist die sinnvolle Botschaft, die hinter dieser Aktion steckt.

    Biologiekurse besuchen das DIL in Quakenbrück

    Jahr für Jahr fördert die Europäische Union in ihren Mitgliedsländern zahlreiche Projekte, Initiativen und Unternehmungen. Um diese Unterstützung der EU in Deutschland stärker sichtbar zu machen, öffneten in der Europawoche vom 30. April bis 9. Mai 2016 erstmals bundesweit 60 EU-Förderprojekte ihre Türen und luden die Öffentlichkeit ein, live zu erleben, wie Förderung funktioniert. Niedersachsen beteiligte sich mit 18 Projekten in allen Landesteilen und präsentierte gemäß dem Motto ‚Europa in meiner Region‘ auch Erfolgsgeschichten aus der Region Weser-Ems.

    Erfolgreiches Abschneiden der Jungen im Fußball bei "Jugend trainiert für Olympia"

    Bei den diesjährigen Kreisentscheiden von JtfO in der Sportart Fußball konnten sich alle drei gemeldeten Mannschaften der Jungen (WKII - WKIV) durch erste oder zweite Plätze für die nächste Runde qualifizieren.

    Zum anschließenden Kreisgruppenentscheid (Ermittlung der Besten aus den Kreisen Cloppenburg/Vechta) fuhren die Mannschaften begleitet von Herrn Busch, Herrn Menke und Herrn Wesselmann am MIttwoch, dem 04.05.2016, gemeinsam nach Garrel.

    Auch wenn sich leider keine Truppe für den Bezirksentscheid qualifizieren konnte, zeigten die Jungen in ihren jeweiligen Altersklassen überzeugende Leistungen: Bei schönstem Sonnenschein fuhren alle Mannschaften in den Gruppenphasen genügend Punkte für die Halbfinalspiele ein.

    Europavortrag von Herrn Hans-Joachim Janßen

    Am 4. Mai 2016 weilte der Landespolitiker Hans-Joachim Janßen, Mitglied von Bündnis 90 / Die Grünen und Mitglied des Niedersächsischen Landtags, am Clemens-August Gymnasium, um den Schülern der Klasse 10 das Thema Europa näher zu bringen. Für die Schüler bot sich so die Chance quasi „aus erster Hand“ etwas über das Thema zu erfahren.

    Neue Aufgabe für Markus Winter

    Eine neue Aufgabe übernimmt Markus Winter, Studienrat am Clemens-August-Gymnasium. Er ist zuständig für die Organisation, Durchführung und die weitere Entwicklung des Präventionsprogramms. Zusätzlich kümmert er sich um die studien- und berufsvorbereitenden Maßnahmen des CAG. Mit der Übertragung dieser Aufgaben ist nach Ablauf der Probezeit die Beförderung zum Oberstudienrat verbunden

    Begeisternder Auftritt der ROCKIDS im Mai 2016

    Einmal mehr hat die RocKids-Arbeitsgemeinschaft des Clemens-August-Gymnasiums am vergangenen Freitagabend einen mitreißenden Auftritt hingelegt. Im diesjährigen Konzert unter dem programmatischen Titel Elements hatten die 12 Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihrem Musiklehrer Jens Scholz wieder ein ausgesuchtes und interessantes Programm einstudiert und präsentierten dies in der sehr gut besuchten Aula der Schule.

    Mit Windgeräuschen unterlegt beginnt das berühmte ruhige Intro von In the Air Tonight von Phil Collins mit seinen charakteristischen elektronischen Drumbeats, als Joshua Mews singend aus dem Vorhang hervorkommt, das Stück sich in einem langsamen Crescendo steigert, bevor Schlagzeuger Jonas Vallan mit harten Fill-in-Schlägen zum Hauptteil überleitet. Schon dieser Einstieg macht klar, dass hier wieder mit Akribie und Umsicht Rockmusik dargeboten wird, die sich hören lassen kann. Was folgt ist eine große Bandbreite an Coversongs aus der Welt der Rock- und Popmusik, die – als verbindendes Moment - in ihren Texten die vier Grundelemente Luft, Wasser, Feuer und Erde verarbeiten.

    Tödliche Botschaft (2016)

    Diesmal sollte es etwas Unheimliches werden: Ausgangspunkt war die Idee, dass jemand unerklärliche Botschaften mit Fotos erhält und dann... .

    So entstand dann der Film "Tödliche Botschaft". Die Entwicklung des Drehbuches begann am Anfang des Schuljahres, gedreht wurde Ende Januar. Im April wurde der Film dann fertig gestellt. Derzeit arbeitet die AG an mehreren weiteren Projekten.

    Bericht über die Fahrt nach Schweden im April 2016

    Auch dieses Jahr ging es mit den dem Kurs von Frau Korte wieder nach Schweden in die wunderschöne Stadt Kalmar. Nachdem die schwedischen Austauschschüler uns bereits Ende Januar in Deutschland besucht haben, wollten wir uns nun auch ein Bild vom schwedischen Leben machen. Herr Winter hat uns dabei begleitet.

    Das Seminarfach Schweden ermöglicht seit zwei Jahren einen Schüleraustausch mit der schwedischen Privatschule CIS in Kalmar. Im Unterricht lernen wir vieles über die schwedische Kultur und Traditionen kennen. Uns Schülern wurde auch des Öfteren von den Süßigkeiten und dem Gebäck des Landes vorgeschwärmt. Ich kann stellvertretend für den gesamten Kurs sagen, dass wir, spätestens nach der Fahrt, alle Fans von diesen Lösgodis sind.

    Neue Aufgaben für zwei Kolleginnen

    Neue Aufgaben übernehmen Elke große Siemer und Maike Winkelmann, Studienrätinnen am Clemens-August-Gymnasium. Elke gr. Siemer ist Fachobfrau für Mathematik und zudem zuständig für die Organisation und Durchführung außerunterrichtlicher Veranstaltungen, insbesondere des „Tags der offenen Tür“. Maike Winkelmann erhält die Stelle einer Fachobfrau für das Wach „Werte und Normen“. Außerdem wirkt sie mit bei der Betreuung und Organisation von Maßnahmen zur Arbeitssicherheit und zum Gesundheitsschutz.

    Beide Lehrerinnen erhielten aus der Hand der Schulleiterin Annette Ovelgönne-Jansen die Mitteilung der Dienstpostenübertragung. Mit der Übertragung dieser Aufgaben ist nach Ablauf der Probezeit von einem halben Jahr die Beförderung zur Oberstudienrätin verbunden.

    Radio CAG gleich zweimal auf Sendung

    Den Anfang machen die 5. Klässler der AG am 14. April um 14:00Uhr mit ihrer ersten Sendung. Sie werden nicht nur selbst moderieren und Interviews führen, sie regeln auch die komplette Technik, das Mischpult und den Musikrechner. Sie haben sich mit dem Thema "Mobbing" auseinandergesetzt und interessante Interviewgäste eingeladen.

    Am 21. April um 14:00 Uhr ziehen die 6. und 7.Klässler nach. Sie haben Informationen zu verschiedenen Musikrichtungen recherchiert und Hörbeispiele herausgesucht. Auch sie werden einige interessante Interviewgäste in ihre Sendung einladen.

    Beide Sendungen sind live zu hören auf www.schul-internetradio.de

    Der diskrete Charme der Normandie

    24 SchülerInnen des Jahrgangs 9 hatten vom 3.-10. März 2016 im Rahmen des Schüleraustauschs mit dem lycée Allende in Hérouville die Gelegenheit, gemeinsam mit vertrauten Menschen Neues zu entdecken: die fantastische Gastfreundschaft der Partnerfamilien und das ganz andere französische Schulsystem (Unterricht bis 18 Uhr, aber auch viele Vorteile).

    Die Wattwanderung am Mont St. Michel sowie die Führung in Honfleur und der Besuch des Friedensmuseums Mémorial in Caen waren eine gelungene Verbindung von Natur- und Kulturerlebnis.

    Der allergrößte Dank gebührt unserer französichen Kollegin aus Cloppenburg, Frau Blanda Kohorst, deren arbeitsintensive und perfekte Austauschvorbereitung uns allen diese wunderbare Woche ermöglicht hat.

    Katrin Richter zur Studiendirektorin ernannt

    Nach Ablauf der Probezeit wurde OStR‘ Katrin Richter am 29. Februar 2016 zur Studiendirektorin ernannt. Seit dem 1. September 2015 arbeitet sie in der Schulleitung des CAG mit. Hier ist sie verantwortlich für die Jahrgangsstufe 5 (Einteilung der neuen Klassen 5, Absprache mit der Jahrgangsbetreuerin) sowie die Sekundarstufe I. Außerdem ist sie zuständig für Koordinierung und Dokumentation des Schulentwicklungsprozesses und seiner Evaluation (Mitarbeit in der Steuergruppe etc.) sowie das Präventionskonzepts.

    Cajazzo begeistert in der Stadthalle

    Bestens vorbereitet und voller Spielfreude präsentierte sich die Bigband Cajazzo gestern Abend erstmalig vor großem Publikum in der Stadthalle. Das von der Hospizstiftung Cloppenburg für den guten Zweck organisierte Benefizkonzert lockte über 300 zahlende Zuschauer in die Stadthalle.

    Die von Thomas Stanko geleitete Bigband, die sich im Februar auf einem Workshop in Neubrandenburg noch einmal intensiv mit namhaften nationalen und internationalen Dozenten auf ihren Auftritt vorbereitet hatte, spielte sich entspannt und gut gelaunt durch das anspruchsvolle, abendfüllende Programm. Das Cloppenburger Publikum war begeistert.

    Biedermann und die Brandstifter

    Die Aufführung entfällt vollständig.

     

    Mathematik-Olympiade 2015/16

    Die Schülerin Sophie Moorkamp, Klasse 5b, nahm am Wettbewerb ‚Mathematik-Olympiade‘ teil und wurde in der Schule von Studienrat Andreas Jahn betreut.

    Nach der erfolgreichen Teilnahme an der Hausaufgaben- und Klausurenrunde nahm sie am Wochenende an der Landesrunde in Göttingen teil.
    Auch hier war sie erfolgreich. Sophie war eine der besten Fünftklässlerinnen im Wettbewerb in ganz Niedersachsen.

    Interview mit den Musicats 2015/16

    Die Musical-AG des Schuljahres 2015/16 wurde nach der Aufführung des Stückes "Ritter Rost und Prinz Protz" interviewt.

    Vortrag über Indien

    Benjamin Scholz, Abiturient des Jahres 2012, referierte schon zum zweiten Mal vor Schülern der Oberstufe über sein Projekt Nitya Bal Vikas Deutschland e.V. und der Partnerorganisation. Ihr Anliegen ist die aktuelle Problematik in Indien.

    Ritter Rost und Prinz Protz

    Die Musical-AG führte am 23. und 26. Februar 2016 jeweils um 19:00 in der Aula das Stück "Ritter Rost und Prinz Protz" auf.

    Interview mit den Musicats

    Treffen des Vorstands des Netzwerks der Europaschulen in Niedersachsen am CAG

    Die Vorstandsmitglieder des Netzwerks der Europaschulen in Niedersachsen trafen sich heute am CAG. Im Netzwerk sind Europaschulen aller Schulformen in Niedersachsen organisiert. Auf dem heutigen Treffen wurde insbesondere die diesjährige Landesfachtagung der Europaschulen in Soltau am 03. und 04. März vorbereitet.

    Die geplanten Schwerpunktthemen dort: Europa in der Krise (Vortrag Bernd Lange, MdEP); Unterstützung von Schulen mit Flüchtlingskindern durch Sprachbildungszentren; Profil zeigen mit Sprachzertifikaten.  

    Foto: Martin Liebske (CAG); Karin Cyrol (Gymnasium am Bötschenberg, Helmstedt); Franz-Josef Meyer (Alexanderschule Vechta); Erwin Eggers (BBS Rotenburg)

    Schwedenaustausch mit dem CIS und CAG

    Lange haben sich alle darauf gefreut, doch als am Freitag, dem 29.01., um ca. 19 Uhr der Bus am CAG vorfuhr, in dem unsere 20 Austauschschüler warteten, war uns doch ein wenig mulmig zu Mute und man merkte, dass eine gewisse Aufgeregtheit in der Luft lag. Sämtliche Bedenken und Schüchternheit wurde aber abgelegt, als die ersten Schweden ausgestiegen waren und wir begrüßten uns herzlich, so als ob wir uns schon längst kennen würden. Vorab hatten die meisten zwar über Whatsapp ein wenig Kontakt, aber so gut lernt man sich über das Handy nun auch wieder nicht kennen.

    Vielen fuhren gleich nach Hause, weil die Schweden rund 13 Stunden Bus- und Zugfahrt hinter sich hatten. Außerdem hatten unsere Lehrer, Frau Korte und Herr Winter, einen strammen Zeitplan ausgearbeitet, sodass wir am Samstagmorgen um elf Uhr wieder in der Mensa unserer Schule sein sollten.

    Neue Aufgabe für Petra Bartels am CAG

    Eine neue Aufgabe übernimmt Petra Bartels, Studienrätin am Clemens-August-Gymnasium. Sie ist zuständig für die Organisation und Durchführung der Lernmittelausleihe. Zusätzlich wirkt sie mit beim Arbeitsschutz. Hier kommen ihr ihre Vorkenntnisse durch die Ausbildung zur Krankenschwester zugute. Mit der Übertragung dieser Aufgaben ist nach Ablauf der Probezeit die Beförderung zur Oberstudienrätin verbunden.

    Zwei Teams der Lego-Mindstorms-AG qualifizieren sich für den RoboCup

    Vom 10. bis 12. Februar nahmen 4 Teams der Lego-Mindstorms-AG am Qualifikationsturnier für den RoboCup Junior im Bereich Rescue Primary teil, begleitet von Herrn Hartmann und Frau Meyborg. In der Turnhalle des Gymnasiums Bad Zwischenahn traten sie gegen 36 Teams anderer Schulen an, und ein Kamerateam des Friesischen Rundfunks fing die Atmosphäre in einem kurzen Beitrag treffend ein. Zwei Teams des CAG (Julian Siemer und Niclas Roth sowie Lennart Bock, Sarah Gabriel und Sebastian Fangmann) gehörten zu den 13 besten Teams und konnten sich so für den RoboCup German Open 2016 in Magdeburg qualifizieren.

Clemens-August-Gymnasium

Bahnhofstraße 53
49661 Cloppenburg

Tel. 0 44 71 / 94 81 0
Fax 0 44 71 / 94 81 50

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 - Impressum -