Schüler säubern „Stolpersteine“

    2017 11 StolpersteineAm 09. November, dem Gedenktag an die Reichspogromnacht 1938, säuberte und polierte der Geschichtskurs auf grundlegendem Niveau unter Leitung von Frau Rießelmann die „Stolpersteine“ im Garreler Weg 12.

    Die kleinen Gedenktafeln aus Messing, die vor dem ehemaligen Wohnhaus der jüdischen Familie Julius Frank im Bürgersteig eingelassen sind, erinnern an das Schicksal der Familie, die sich 1938 aufgrund der nationalsozialistischen Terrorherrschaft gezwungen sah, ihr Haus zu verkaufen und ihre Heimat zu verlassen. Über Kuba gelangte sie schließlich in die USA.

    Bunt wie das Schulleben selbst – Das Jahrbuch des Schuljahrs 2016/2017

    2017 11 Jahrbuch„Bunt“ ist nicht das Erste, woran man bei Schule denkt. Es kommen einem vielleicht eher Gedanken an graue Schultage mit Klassenarbeiten, Klausuren und strengen Lehrern. Dass es in einer Schule auch anders zugehen kann, beweist wieder einmal das diesjährige Jahrbuch des Clemens-August-Gymnasium, das soeben erschienen ist. In vielen abwechslungsreichen Artikeln wird über die Highlights des Schullebens im vergangenen Schuljahr berichtet, wie die Theateraufführungen, die Fahrten und Exkursionen oder den Tag der offenen Tür. Aber auch in kleinere, fast alltägliche Begebenheiten, die am Rande des Unterrichts stattfinden, gewährt das Jahrbuch Einblicke, und das im wahrsten Sinne des Wortes. Denn die diesjährige Ausgabe kommt mit so vielen farbigen Bildern daher wie noch nie: Auf insgesamt 207 Fotos kann man zuschauen, wie bunt und vielfältig es am CAG zugeht. Die bewährten Klassenfotos sind natürlich auch wieder dabei.

    Beförderung von Maria Ettl und Ulrike Niemeyer

    2017 11 Bef Nm EtAm 03.11.2017 wurden Maria Ettl und Ulrike Niemeyer zu Oberstudienrätinnen befördert. Mit Beginn der Dienstpostenübertragung am 05.05. leitet Maria Ettl die Fachschaft Latein und kümmert sich um die sprachlichen Wettbewerbe. Ulrike Niemeyer ist Fachobfrau der Fachschaft Darstellendes Spiel und organisiert die Sprechprüfungen. Nach erfolgreich bestandener Probezeit überreichte Schulleiterin Annette Ovelgönne-Jansen beiden die Urkunde und gratulierte ihnen im Namen der Schulgemeinschaft ganz herzlich zur Beförderung.

    Bastelaktion der Präfekten – ein voller Erfolg

    Klassenräume der Fünftklässler werden zu Herbst- und Unterwasserlandschaften

    2017 11 PraefDekoVor den Herbstferien gestalteten wir, als Paten der neuen fünften Klassen, eine Bastelstunde. Die Klassenräume wurden dabei zu verschiedenen Themen mit selbstgebastelter Fensterdeko geschmückt.

    Im Rahmen des wöchentlichen Präfektenunterrichts bereiteten wir die Aktion vor, indem beispielsweise Vorlagen für die Schülerinnen und Schüler angefertigt wurden. Zudem fanden Absprachen mit den Klassenlehrerinnen und -lehrern bezüglich der Terminierungen statt. In der Bastelstunde selbst fertigte jedes Kind unter unserer Anleitung selbstständig Fensterdeko an. Ziel dieser Aktion waren die Stärkung der Klassengemeinschaft und die Aufrechterhaltung des Kontaktes zwischen uns und den Fünftklässlern, bevor im Dezember unsere jährliche Weihnachtsaktion für die „Kleinen“ beginnt.

    Insgesamt bereitete dieser „kreative Exkurs“ im anstrengenden Schulalltag beiden Seiten großen Spaß und bot eine gute Möglichkeit, sich besser kennenzulernen.

    25-jähriges Dienstjubiläum unserer Schulleiterin Annette Ovelgönne-Jansen

    2017 11 OJ"Mit umfassender Umsicht“ leite sie die Schule und auch deshalb habe er „großen Respekt vor ihrer Leistung". Das betonte Christoph Schüring, Dezernent der niedersächsischen Landesschulbehörde in Osnabrück, am Mittwoch im Rahmen der Überreichung der Dankesurkunde zum 25-jährigen Dienstjubiläum von Oberstudiendirektorin Annette Ovelgönne-Jansen, Schulleiterin des Clemens-August-Gymnasiums in Cloppenburg.

    Wiedersehen mit Freunden: Austausch mit unserem polnischen Partner-Gymnasium in Bytom

    2017 10 Bytom18 Stunden Fahrt mit Zug und Bus quer durch Europa: Für neun Schülerinnen und einen Schüler aus dem 11. Jahrgang des CAG begann der Besuch in Bytom (Oberschlesien) mit einigen Reisestrapazen und wenig Schlaf. Umso schöner waren dann die gut 5 Tage in Polen: Von den Gastfamilien wurden die Cloppenburger mehr als herzlich aufgenommen. Die Offenheit und Herzlichkeit der Gastgeber ließen den Aufenthalt zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Zudem hatten die beiden polnischen Lehrerinnen ein äußerst abwechslungsreiches Programm zusammengestellt:

    Lesenacht in der Schulbibliothek – Zwischen Bücherlesung und Pyjamaparty

    2017 10 LesenachtVierundzwanzig Schülerinnen und Schüler lauschten am Freitag, dem 27. Oktober, ausgewählten Geschichten. In Decken und Kissen eingekuschelt kam fast das Gefühl einer Pyjamaparty in der stimmungsvoll geschmückten Bibliothek auf. Bis abends um zweiundzwanzig Uhr ließen sich unsere Schüler von ihren Vorleserinnen Frau Haverkamp, Frau Meyer und Frau Lammers-Koers sowie der Referendarin Frau Deja in fremde und fantastische Welten entführen, gingen mit den „Drei Fragezeichen“ auf Verbrecherjagd, eroberten mit „Harry Potter“ die Zaubererwelt und ließen im Roman „Tintenherz“ literarische Figuren lebendig werden.

    An einem kleinen Buffet gab es zudem die Möglichkeit, zwischen den Lesungen ein bisschen zu entspannen und die Nerven zu beruhigen.

    Schulelternbeirat 2017/18

    2017 10 Elternbeirat

     

    Herr Romey         Herr Deeken

    (Stellvertreter)                              (1. Vorsitzender)

    Schüler produzieren eine Show

    2017 10 Filmstudio Schüler der Video-AG planen die Produktion einer eigenen Show und haben einen Trailer produziert.

    Interview der Radio-AG mit Frau Dr. Lieblova

    Am 18. September hatten zwei Geschichtskurse des Jahrgangs 11 sowie eine 10. Klasse die Möglichkeit, der Zeitzeugin Frau Dagmar Lieblová aus Prag zuzuhören und ihr Fragen zu stellen. Frau Lieblová (Jahrgang 1929), die mit ihrer Familie in Kutna Hora, einer Kleinstadt in der Nähe von Prag aufwuchs, wurde, wie der Rest ihrer jüdischen Verwandtschaft, im Sommer 1942 in das KZ Theresienstadt (heute Tschechien) gebracht, von wo aus sie im Dezember 1943 in das Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz (Polen) deportiert wurde.

    Im Anschluss an den Vortrag führten Schüler der Radio-AG ein Interview mit Frau Lieblova.

    Regionales Chorklassentreffen in Stapelfeld

    2017 10 ChorklassenDie Chorklasse des Jahrgangs 6 nimmt am Samstag, den 21.10.17 am Chorklassentreffen in der Heimvolkshochschule Stapelfeld teil. Dort finden insgesamt drei Konzerte mit den Chorklassen verschiedener Grundschulen aus dem Raum Cloppenburg/Vechta statt.

    Unsere Chorklasse ist im Konzert von 11 bis 12 Uhr zu hören. Der Eintritt ist frei. Über ein zahlreiches Publikum freuen wir uns!

     

    Italienische Gäste am CAG

    2017 09 BergamoZwölf Schülerinnen und Schüler der Klasse 11 bekamen in diesem Jahr wieder die Chance einen Gast aus Bergamo, Italien, aufzunehmen. Am 17. September wurden die italienischen Gäste von ihren Austauschpartnern in Empfang genommen und verbrachten den Sonntag mit den Gastfamilien. Die italienischen Schüler hatten am Montagmorgen die Gelegenheit am Unterricht teilzunehmen und besichtigten danach das CAG.

    Der Nachmittag stand den Schülern frei zur Verfügung. Einige fuhren in den ,,Escape Room“ nach Oldenburg, andere verabredeten sich zum Essen. Da hatte man die Gelegenheit sich besser kennen zu lernen. Nachdem die Schülerinnen und Schüler den am Mittwoch geplanten Trip nach Hamburg vorbereitet hatten, haben die italienischen Gäste einen Rundgang im Museumsdorf gemacht. Zum Mittagessen hat man sich wieder getroffen und gemeinsam gegrillt, um danach gestärkt ins Bowlingcenter in Cloppenburg zugehen.

    Mit dem Zug ging es Mittwoch dann nach Hamburg. Dort wurden einige Sehenswürdigkeiten besichtigt. Der ,,Michel“, die Elbphilharmonie und eine Hafenrundfahrt sind nur drei der vielen Orte die besichtigt wurden. Die einzelnen Austauschpartner hatten zu jeder Attraktion einen Kurzvortrag vorbereitet, der dann auf italienisch und deutsch vorgetragen wurde. Nach einem langen Tag in der Hansestadt machte die Gruppe einen Stopp in Bremen, damit die Italiener die Stadtmusikanten bestaunen und anfassen konnten.

    Schülerinnen und Schüler spenden für Südafrika

    2017 09 WakkerstroomDas Clemens-August-Gymnasium überreichte dem Vorsitzenden des Freundeskreises Wakkerstrom e.V., Albert Schott, einen Scheck über 2.800 €. Dieser Betrag kam im Laufe des letzten Schuljahres durch Projekte der ‚Übersee-AG‘ wie die Durchführung einer Tombola oder einer Bottle-Flip-Challenge, durch eine großzügige Spende der Theater-AG der Mittelstufe sowie weitere Aktionen von Eltern, Schülern und Lehrern zusammen.

    Besuch der Forschungsstation "Leben im Wasser"

    Nach den Biologiekursen auf erhöhtem Niveau nahmen jetzt auch die Kurse auf grundlegendem Niveau an einem Besuch der Forschungsstation „Leben im Wasser“ im Dümmer Museum teil.

    So ging es also am 29.8. nach Lembruch zum Dümmer Museum. Nach einem orientierenden Einstieg lautete die Problemstellung: „Dümmersanierung – Warum muss ein See saniert werden?“ Die Arbeit erfolgte in drei Blöcken und in Gruppenarbeit: Bei der ökologischen Vor-Ort-Parameter-Probenentnahme wurden z.B. der pH-Wert, der Sauerstoffgehalt und das Vorkommen von Algen und „Blaualgen“ untersucht. Die Arbeit mit dem Lichtmikroskop zeigte die ganze Vielfalt der Organismen im See auf. Abschließend wurde in der gesamten Gruppe über die zahlreichen Nutzungsansprüche an das Gewässer diskutiert. Die Veranstaltung diente auch zur Vorbereitung auf das Abitur, denn die speziellen fachbezogenen Hinweise zur Abiturprüfung 2018 fordern die Auseinandersetzung mit dem Ökosystem See.

    „Jemand hat sich verschrieben“

    Am 18. September hatten zwei Geschichtskurse des Jahrgangs 11 sowie eine 10. Klasse die Möglichkeit, der Zeitzeugin Frau Dagmar Lieblová aus Prag zuzuhören und ihr Fragen zu stellen. Frau Lieblová (Jahrgang 1929), die mit ihrer Familie in Kutna Hora, einer Kleinstadt in der Nähe von Prag aufwuchs, wurde, wie der Rest ihrer jüdischen Verwandtschaft, im Sommer 1942 in das KZ Theresienstadt (heute Tschechien) gebracht, von wo aus sie im Dezember 1943 in das Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz (Polen) deportiert wurde.

    CAG-Sportprofiler überzeugen beim Abiturtriathlon

    600m Schwimmen, 20 km Radfahren und abschließend 6 km Laufen – die Schülerinnen und Schüler aus den Sportprofilen des Jahrgangs 12 haben nach Wochen der intensiven Vorbereitung ihren Abiturtriathlon in beindruckender Form bewältigt. Bei guten äußeren Bedingungen und einer eindrucksvollen Unterstützung durch Eltern, Geschwister, Freunde und vielen SuS aus der Oberstufe bot die inzwischen 3. Auflage des CAG-AbiturTriathlons in der Soestestadt (in den Jahren zuvor nutze man die Anlage am Copernikus Gymnasium in Löningen genutzt) Athleten wie Zuschauern einen tollen äußeren Rahmen.

    CAG Streitschlichter tagen wieder in Lastrup

    Die 38 Schülerinnen und Schüler der Streitschlichter-AG des CAG verbrachten unter der Leitung von den Lehrerinnen Marlene Tietzel, Beate Tapken und Bärbel Bröring vom 9.8.2017 bis zum 11.8.2017 wieder ihre alljährlichen Projekttage in der Sportschule Lastrup. Nicht nur die Ausbildung der dreizehn neuen Streitschlichter des Jahrgangs acht, sondern auch eine fundierte Weiterbildung der „alten Hasen“ in der kollegialen Fallbesprechung stand auf dem Programm.

    Präfekten kümmern sich erneut als Paten um die 5.-Klässler

    Die Patenschaft stellt eine der herausragenden Aufgaben der Präfekten dar, die jedes Jahr mit Freude übernommen wird und deren Planung bereits am Ende des letzten Schuljahres erfolgt. Dabei wird jede 5. Klasse in den ersten aufregenden Tagen an der neuen Schule von sieben bis acht Präfekten begleitet.

    Schon bei der Einschulung am Samstag ging es mit der Unterstützung der Klassenlehrerinnen und -lehrer los. Zudem halfen die Präfekten den Mitgliedern des Fördervereins bei der Bewirtung der Eltern auf dem Schulhof und in der Cafeteria. Von Montag bis Mittwoch begleiteten die Patengruppen ihre jeweiligen Klassen zum Kennenlerntag ins Museumsdorf. Sie übernahmen auch die Gestaltung der ersten gemeinsamen Stunden mit Kennenlernaktionen, praktischen Erklärungen zum Schulalltag und einer Schulführung durch das Schulgebäude.

    Video- und Radio-AG

    Die Video- und Radio-AG findet Mittwochs in der 7./8. Stunde unter Leitung von Herrn Eckhardt im Medienzentrum statt.

    Wer Interesse daran hat, Radiobeiträge zu produzieren oder an Filmen mitzuwirken, ist herzlich willkommen.

    Gesucht werden Schüler und Schülerinnen,

    • die sich gerne Geschichten ausdenken,
    • diese Geschichten als Radiobeitrag oder als Film umsetzen wollen,
    • die mit Geräusch- und Bildeffekten experimentieren wollen,
    • die gerne einmal hinter oder vor der Kamera stehen wollen
    • oder einfach Spaß an Film und Radiobeiträgen haben.

    Einschulung des Jahrgangs 5

    Am Samstag, dem 05.08. 2017, wurden 177 neue Schülerinnen und Schüler am CAG begrüßt, 97 Mädchen und 79 Jungen. Nach einer kleinen Feier in der Aula gingen sie mit ihren Klassenlehrerinnen und -lehrern in die von den Paten geschmückten Klassenräume. Dort erhielten sie die Begrüßungsmappe und den Schulplaner, um den Stundenplan aufzuschreiben. Für die Eltern wurden in der Zwischenzeit vom Elternrat und einigen Präfekten im Innenhof Kaffee und Brötchen angeboten.

    Weltmeisterin am CAG

    Talea Prepens nahm in den Sommerferien an der U18-Leichtathletik-Weltmeisterschaft in Nairobi teil. Sie gewann den 200 Meter-Lauf in 23,51 Sekunden. Das CAG gratuliert der U18-Weltmeisterin ganz herzlich zu dieser großartigen Leistung!

Clemens-August-Gymnasium

Bahnhofstraße 53
49661 Cloppenburg

Tel. 0 44 71 / 94 81 0
Fax 0 44 71 / 94 81 50

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 - Impressum -