Slide
Sommerferien
bis zum 1. September 2021

Was war das für ein Jahr!

2021 07 Collage1

Nachdem der erste Lockdown im September 2020 noch kaum aus den Knochen war, kündigte sich mit Schuljahresbeginn eine erneute Verschärfung und ein Gang durch die Szenarien an. Nach einer viel zu kurzen Zeit des Kennenlernens und Wiedersehens ging es von A in B und damit hieß es im Wochenrhythmus Abschied nehmen von der Präsenz einer Hälfte der Schüler:innen. Was es bedeutet, die Kinder um sich zu haben, aktiv zu unterrichten, mit ihnen zu lachen und sich auseinanderzusetzen, wird einem erst schmerzlich bewusst, wenn es fehlt. Es fehlt das Lachen, das Erklären, das Fragen und Diskutieren, kurz: das Miteinander. Als Lehrer:in ist es ein beklemmendes Gefühl, keinen Zugriff zu haben und manchmal auch zu spüren, wie man jemanden in der Distanz verliert, weil man nicht helfen, nicht lenken kann. Es war anstrengend, teilweise zu anstrengend und auch manchmal traurig. Noch trauriger wurde es dann im Dezember, als aus B C wurde und für fünf Monate das Schulleben stillstand. Alles, was schulisches Lernen ausmacht, wurde zum zweiten Mal reduziert auf Lernen in der Distanz – jeder für sich, allein, zu Hause. Und auch, wenn wir das gut gemacht haben, uns auf die Schulter klopfen können, war es schwer und hat Folgen, deren Ausmaß wir wohl erst im nächsten Schuljahr deutlich sehen werden.

2021 07 Collage2

Wie freute man sich da, als endlich wieder aus C das auch nicht liebenswerte B und schlussendlich wieder A wurde. Dann waren sie endlich wieder da!

Die Lautstärke, die Kinder überall, das Strahlen und Lachen - selten war es so wunderbar, wie im Juni 2021. Die positive Stimmung war in den ersten Tagen nach der Rückkehr überall spürbar. Wusste man zuvor nicht, was man an Schule hat, so ist es nun in das Bewusstsein vieler gerückt.

Eine Schule ohne Schüler:innen ist keine Schule und der Lehrer:innenberuf kein schöner Beruf. Der Wiedereinstieg war zwar auch nicht immer leicht und die Pandemie ist ja auch nicht weg, aber alles ist gemeinsam besser zu ertragen und zu meistern. Wir alle können stolz darauf sein, was wir in den letzten beiden Schuljahren gemeistert haben. Und was jetzt kommt, meistern wir auch – zusammen!

2021 07 Collage3


Clemens-August-Gymnasium

Bahnhofstraße 53
49661 Cloppenburg

Tel. 0 44 71 / 94 81 0
Fax 0 44 71 / 94 81 50

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 - Impressum -

 

Umweltschule

 

Europaschule200

 

Die Bundesagentur für Arbeit informiert und berät zu allen Fragen rund um die Themen Berufsausbildung und Studium an dieser Schule. Weitere Informationen dazu im Portal der Bundesagentur für Arbeit.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.