Angebot eines SEPA-Mandats für die Teilnahme am Mittagessen

Seit Februar 2018 können wir Ihren Kindern ein ausgewogenes, reichhaltiges und ausgesprochen schmackhaftes Mittagsangebot machen. Die Dienstleistungsgesellschaft Curom hat die Verpflegung übernommen und der Zuspruch der Schülerinnen und Schüler ist groß. Zu Beginn des Schuljahres hatten Sie im Rahmen der Elternratswahlen die Gelegenheit, sich im Vorfeld in der Aula über die Möglichkeit eines SEPA-Mandats zu informieren. Bisher können die Schülerinnen und Schüler ohne Vorbuchung mit dem MensaMax-Chip auswählen, welches Essen sie zu sich nehmen möchten. Verschiedene Module bieten eine Salatbar, vegetarisches Kost, ein mediterranes Gericht, Frittiertes und ein Menü an (alle nötigen Informationen zu dem Chipsystem).

Diese Variante wird es nach wie vor geben, sie wird nun aber ergänzt durch die verbindliche Buchung eines Menüs.

Ich möchte an dieser Stelle noch einmal darauf hinweisen, dass Empfänger von Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe, Wohngeld, Kindergeldzuschlag sowie Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz die Möglichkeit haben, über das Jobcenter bzw. die Kommune durch das Bildungs- und Teilhabepaket finanzielle Unterstützung für das Mittagessen zu erhalten.

Angebot eines SEPA-Mandats für die Teilnahme am Mittagessen

Um vor allem die jüngeren Schülerinnen und Schüler an eine gesunde Ernährung heranzuführen und dafür zu sorgen, dass sie ein reichhaltiges Mittagessen zu sich nehmen, möchten wir Ihnen das SEPA-Mandat anbieten. Bei diesem Angebot buchen Sie für Ihr Kind für das kommende Halbjahr an einem oder mehreren Tagen ein Menü zum Preis von 3,50 €. Bei dem Menü ist ein Nachtisch inklusive, auf dem Tisch wird in einer Karaffe ein Kaltgetränk angeboten und die Kinder können solange um einen Nachschlag bitten, bis sie satt sind. Die Bezahlung erfolgt wie bei den Modulen ausschließlich bargeldlos, im Unterschied zum MensaMax-System erhalten die Kinder nach Anmeldung für das SEPA-Mandat einen Ausweis, den sie vorzeigen und der sie zur Einnahme des Essens berechtigt. Vorteil der festen Buchung über das SEPA-Mandat ist für Sie also die verlässliche Versorgung Ihres Kindes und die bequeme Kontoabbuchung. Ein Kontrollieren und Aufladen des MensaMax-Chip Guthabens sind für diese feste Anmeldung nicht notwendig

Bitte lesen Sie sich die folgenden Erläuterungen zum Verfahren „SEPA-Mandat“ durch und wenden Sie sich bei Fragen gerne an unsere Sekretärin Frau Rippe.

Anmeldung

Mit dem anliegenden Meldebogen können Sie Ihr Kind für das Mittagessen für das zweite Halbjahr verbindlich anmelden. Die Meldebögen inklusive des SEPA-Lastschrift-Mandats müssen bis spätestens Freitag, den 07.02.2020, im Sekretariat bei Frau Rippe abgegeben werden.

Hinweise zum Verfahren

Die Kosten für das Essen je Kind betragen 3,50 Euro. Kinder, die über das Bildungs- und Teilhabepaket unterstützt werden, können nicht am SEPA-Mandat teilnehmen, weil die Abrechnung zurzeit über den MenasMax-Chip erfolgen muss.

Die CUROM Dienstleistungs-GmbH zieht per SEPA-Basislastschriftverfahren den monatlichen Essensbeitrag am 01. des Monats im Voraus ein. Die Kosten für die Direkt -abrechnung betragen 0,20 EUR pro Essen. Mit der Unterschrift bei der Anmeldung zur Mittagsverpflegung erklären Sie sich dazu bereit, dass der CUROM Dienstleistungs-GmbH personenbezogene Daten übermittelt werden. Kann der monatliche Beitrag nicht eingezogen werden, erfolgt eine Mahnung durch die CUROM Dienstleistungs-GmbH. Sind die Kosten durch die Erziehungsberechtigten nicht innerhalb eines Monats bezahlt, muss ein Ausschluss vom Mittagessen erfolgen.

Die Gesamtsumme aller Mittagessen im Schuljahr wird auf eine durchschnittliche Monatsrate berechnet und ab September 2019 monatlich von Ihrem Konto abgebucht.

Für auftretende Krankheitstage des Kindes sowie sonstige Abwesenheitstage in der Schule während des Anmeldezeitraumes wird allen Eltern ein pauschaler Nachlass von 3% gewährt. Damit sind die durchschnittlich anfallenden Krank- bzw. Abwesenheitstage abgegolten. Eine Erstattung für die Abwesenheitstage ist nicht möglich. Bei voraussichtlich länger andauernder Krankheit (länger als 4 Wochen) kann das Kind mit einer Frist von 2 Wochen zum Monatsende von der Schulverpflegung abgemeldet werden. Die Zahlungsverpflichtung endet mit Wirksam werden der Abmeldung.

Beispiel: Ihr Kind nimmt Dienstag an der Schulverpflegung teil. Im Schuljahr 2019/20 gibt es 36 Dienstage, verteilt auf fünf Monate im 1. Schulhalbjahr (September 2019 - Januar 2020) ergeben sich Verpflegungskosten incl. 3% Nachlass für Krankheitstage von 11,75 EUR pro pro Monat.

Das SEPA Lastschriftmandat ruht mit Ablauf des Schulhalbjahres automatisch. Es lebt nur wieder auf, wenn Sie Ihr Kind im folgenden Schulhalbjahr erneut für die Mittagsverpflegung nach diesem Modell anmelden.

Getränke

Für die Kinder, die am Ganztagsangebot teilnehmen, werden zum Mittagessen Karaffen mit Kaltgetränken bereitgestellt.

Clemens-August-Gymnasium

Bahnhofstraße 53
49661 Cloppenburg

Tel. 0 44 71 / 94 81 0
Fax 0 44 71 / 94 81 50

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 - Impressum -

 

Umweltschule

 

Europaschule200

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.