Exkursion zur Urban Art in der Völklinger Hütte

2022 11 Ek Exk2Anfang Oktober sind wir, der Erdkunde Leistungskurs des Jahrgangs 12 sowie die Grundkurse der Jahrgänge 12 und 13, auf eine Exkursion in das wunderschöne Saarland gefahren. Nachdem wir es uns nach unserer Ankunft am Abend in unserer Unterkunft gemütlich gemacht haben, ging es am ersten Tag zu einer Stadtführung in die Saarbrückener Innenstadt, welche schöner nicht sein könnte. Von „Stengelschen“ Kirchtürmen bis hin zu moderneren Hochhäusern war alles vertreten. Auch ein großer Teil der Stadtmauer blieb erhalten, welcher infolge des Stadtwachstums Stein für Stein verlegt wurde, um die Geschichte der Stadt zu bewahren. Relevant waren für das Fach Erdkunde zudem der Strukturwandel und die autogerechte Stadt, zu welcher sich Saarbrücken entwickelt hat. Durch das Erliegen der einst bedeutenden Stahlproduktion mussten allerdings Alternativen auf dem Arbeitsmarkt gefunden werden. Nach der Führung blieb noch genug Zeit, um die Stadt selbstständig zu erkunden. Dort konzentrierten wir uns dann aber eher auf Geschäfte anstatt auf Geschichte und Stadtentwicklung.

Am Freitag brachen wir bereits früh in das circa 20 Minuten entfernte Völklingen auf, um die Weltkulturerbestätte Völklinger Hütte zu besuchen. Diese stillgelegte europaweit größte Eisenhütte war für uns Erdkundekurse nicht nur wegen des Strukturwandels interessant. Denn zum Zeitpunkt unserer Exkursion fand auf dem Gelände auch die Urban Art, eine große Kunstausstellung mit moderner Kunst statt.

2022 11 Ek Exkursion2Die Führung durch die Völklinger Hütte war sehr interessant und der Ausblick vom Hochofen unglaublich und bei dem tollen Wetter natürlich umso schöner. Selbst die Schüler:innen, die von Höhenangst geplagt waren, waren ganz oben mit dabei. Aber nicht nur diese Dimensionen waren überwältigend. Auch die großen Maschinenteile, die teilweise mehrere Meter hoch waren, hatten ihre ganz besondere Wirkung. Die Kunstausstellung bot ebenfalls interessante Werke, die auch aktuelle kontroverse Themen wie die Pandemie zur Schau stellen. Gut gefallen hat vielen Kursteilnehmer:innen zudem die Ausstellung World of Music in der riesigen Gebläsehalle, in der großformatige Videoinstallationen präsentiert wurden.

Am späten Nachmittag ging es zurück in Richtung Saarbrücken, wo wir den Abend in verschiedenen Restaurants haben ausklingen lassen. Samstagmorgen traten wir dann nach dem Frühstück die Rückfahrt in die Heimat an. Alles in allem kann man sagen, dass wir eine super Exkursion genießen durften, die gut organisiert war und auf jeden Fall zu empfehlen ist.

Nicolas Braun und Tim Fredeweß

2022 11 Ek Ex1

Clemens-August-Gymnasium

Bahnhofstraße 53
49661 Cloppenburg

Tel. 0 44 71 / 94 81 0
Fax 0 44 71 / 94 81 50

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

- Impressum -

Login

Angemeldet bleiben