Besinnungstage 2014 in Vechta

Die letzten Tage vor unseren Zeugnisferien haben wir, das sind die Religionskurse von Frau Stammermann, Frau Tapken und Frau Schmitz, als religiöse Besinnungstage auf dem Jugendhof des BDKJ in Vechta verbracht. Nach dem alljährlichen Foto für das Jahrbuch ging es los und wir machten uns zusammen auf den Weg nach Vechta. Dort angekommen, wurden wir freundlich empfangen und trennten uns den Kursen entsprechend auf. Unsere Gruppenleiter befragten uns, welche Themen für uns aktuell seien. Unser Kurs entschied sich für die beiden Themen Glück und Zukunft, da sie beide für uns alle relevant sind, vor allem aber das zweite Thema Zukunft.

Nachdem wir uns am Montag dem Thema Glück widmeten, gab es zum Abschluss des Tages einen Abendimpuls, bei welchem wir entspannen, zur Ruhe kommen und über die vorgelesenen Texte nachdenken konnten. Diesen Tagesabschluss empfanden wir als sehr positiv und fanden sehr großen Gefallen daran. Nach einem leckeren Frühstück am nächsten Morgen und einen Morgenimpuls beschäftigten wir uns mit dem zweiten von uns gewählten Thema: Zukunft. Wir fanden heraus, welche Werte uns in einer Freundschaft wichtig waren und was für Ziele wir uns selber in der Zukunft gesteckt haben. Hierbei war es sehr interessant zu sehen, wie die anderen über diese Dinge dachten und was ihnen wichtig war. Bei alldem durften wir jedoch immer selbst entscheiden, wie viel wir preisgeben wollten und ab wann uns die Fragen zu privat wurden. Am Nachmittag wurde dann unser Zusammenhalt in der Gruppe gestärkt. Trotz der Kälte wagten wir uns nach draußen und versuchten zusammen eine Wippe im Gleichgewicht zu halten, ohne dass sie beim Aufsteigen einer Person den Boden berührte. Wie am Abend zuvor gab es auch noch eine Spielrunde, welche wir dieses Mal zusammen mit der anderen Gruppe gestalteten. Der Tag wurde wieder mit einem schönen besinnlichen Abendimpuls abgeschlossen, woran sich der dritte Tag auf dem Jugendhof reihte. Ein letztes Mal trafen wir uns in unserem Gruppenraum und reflektierten die vergangenen Tage. Die einzigen wirklichen Kritikpunkte von uns waren einerseits die Spiele, die uns zum Teil ein wenig zu kindlich waren, andererseits die ungünstig gelegten Pausen, welche immer versetzt zu denen der anderen Gruppe lagen. Den Abschluss dieser in unseren Augen tollen und besinnlichen Zeit bildete ein Gottesdienst mit dem Kaplan Holger Ungruhe. Durch diesen kam es noch einmal zu einem schönen Gesamtüberblick über unsere gemeinsame Zeit und die von uns erarbeiteten Themen. Unser Fazit: Die Besinnungstage sind eine schöne Zeit für die Kurse, welche man mitnehmen sollte, wenn die Möglichkeit besteht!

Annika Braun

 

 

Bahnhofstraße 53
49661 Cloppenburg

Tel. 0 44 71 / 94 81 0
Fax 0 44 71 / 94 81 50

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 - Impressum -

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.