Vorlesewettbewerb des Jahrgangs 6 am CAG

    20171214 VorleseWBeim Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs 2017/18, der alljährlich bundesweit vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels initiiert wird, war die Auswahl der selbst gewählten Bücher bunt gemischt und die Lesebegeisterung groß. Die Klassensiegerinnen des Jahrgangs 6 traten gegeneinander an und stellten sich einer Jury aus den Deutschlehrerinnen des Jahrgangs.

    Zunächst lasen die Schülerinnen drei Minuten aus einem selbst gewählten und vorbereiteten Text vor. Die Jury achtete dabei besonders auf die Lesetechnik und die Interpretation. Erst in der zweiten Runde konnte die Jury mit dem zweiminütigen Vorlesen eines unbekannten Textes endgültig die Schulsiegerin ermitteln. Pia Janosch aus der Klasse 6g setzte sich in einer knappen Entscheidung als Siegerin durch und wird nun im Frühjahr am Regionalentscheid teilnehmen. Herzlichen Glückwunsch!

    41 DELF-Diplome überreicht

    2017 12 DELF41 Schülerinnen und Schüler erhielten heute, am 7. Dezember 2017, ihre französischen Sprachdiplome (DELF)! Sie hatten im Sommer an dem von der Volkshochschule organisierten Examen teilgenommen und sich in den vier Kompetenzbereichen Leseverstehen, Hörverstehen, Schreiben und Sprechen von Muttersprachlern prüfen lassen. Die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 7-10 konnten das international anerkannte Sprachdiplom auf den Niveaustufen A1, A2 und B1 des "Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens" ablegen. Lehrerin Armelle Lück hatte in einer AG viele der Schülerinnen und Schüler auf die Prüfung vorbereitet, die ihren festen Platz im Schulleben des CAG gefunden hat und auch vom Förderverein unterstützt wird.

    Die Schulleitung (2017/18)

    2017 11 Schulleitung1

    Aufgabenverteilung

    OStD’ Annette Ovelgönne-Jansen: Schulleiterin, vertritt die Schule nach außen und trägt die pädagogische und rechtliche Gesamtverantwortung für die Schule. Sie kümmert sich um Gesundheitsmanagement und Arbeitsschutz und betreut den Jahrgang 6.

    Fachkoordination: Werte und Normen, Chemie (Deutsch) (Englisch)

    StD André Braun: stellvertretender Schulleiter, vertritt die Schulleiterin bei ihrer Abwesenheit. Er ist zuständig für Vertretungs- und Aufsichtsplan, betreut die Verwaltungssoftware und ist verantwortlich für den Bereich der EDV in der Schule. Er betreut die Referendare, ist zuständig für Gebäude und Schulgelände und Ansprechpartner bei Disziplinproblemen. Er koordiniert die Klassenstufe 8.

    Fachkoordination: Mathematik, Physik, Biologie, Informatik

    Ausstellung „Die Kinder von Auschwitz“

    2017 11 Meyer2Die in der Katholischen Akademie Stapelfeld gezeigte Ausstellung des Cloppenburger Autors und Filmemachers Alwin Meyer wird in Teilen vom 27.11. bis zum 15.12.2017 am Clemens-August Gymnasium zu sehen sein.

    Vom 27. bis 29.11. befindet sich die Ausstellung in der Voraula, danach in der Mensa.

    Chorklasse 6 nimmt am regionalen Chorklassentreffen teil

    2017 10 ChorklaDie Chorklasse 6 hat Mitte Oktober am regionalen Chorklassentreffen in der Katholischen Akademie Stapelfeld teilgenommen. Insgesamt präsentierten sich dort 12 Klassen aus dem Umkreis Cloppenburg und Vechta in drei Konzerten einem zahlreich erschienenen Publikum.

    Als einzige Chorklasse aus dem Sekundarstufenbereich sangen wir zwei Lieder - eines aus einem Musical und einen Popsong. Auch wurden drei Kanons mit allen Schülern des Konzertes gesungen.

    So hatten unsere Schüler die Gelegenheit, sich auf einer großen Bühne zu präsentieren und die Grundschüler konnten schon einmal in die Chorklasse der Sekundarstufe hineinschnuppern. Vielleicht haben sie ja Lust, im nächsten Jahr bei uns zu singen…

    „Jemand hat sich verschrieben“

    Am 18. September hatten zwei Geschichtskurse des Jahrgangs 11 sowie eine 10. Klasse die Möglichkeit, der Zeitzeugin Frau Dagmar Lieblová aus Prag zuzuhören und ihr Fragen zu stellen. Frau Lieblová (Jahrgang 1929), die mit ihrer Familie in Kutna Hora, einer Kleinstadt in der Nähe von Prag aufwuchs, wurde, wie der Rest ihrer jüdischen Verwandtschaft, im Sommer 1942 in das KZ Theresienstadt (heute Tschechien) gebracht, von wo aus sie im Dezember 1943 in das Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz (Polen) deportiert wurde.

    Leuchter an das CAG übergeben

    2017 11 LeuchterAm 9. November 2017 übernahmen Schüler den Leuchter der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit im Oldenburger Münsterland.

    Nach einer beeindruckenden Gedenkfeier, in der das Gymnasium ULF der jüdischen Familien Cloppenburgs - insbesondere der Familie Simon - gedachte, wurde den Schülern des CAG ein Leuchter überreicht. Dieser wurde von der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit gestiftet, um in den Schulen das Andenken an die jüdischen Mitbürger Cloppenburgs wach zu halten, die in der nationalsozialistischen Zeit verfolgt wurden. Im nächsten November werden Schüler des CAG eine Gedenkveranstaltung initiieren.

    Schüler säubern „Stolpersteine“

    2017 11 StolpersteineAm 09. November, dem Gedenktag an die Reichspogromnacht 1938, säuberte und polierte der Geschichtskurs auf grundlegendem Niveau unter Leitung von Frau Rießelmann die „Stolpersteine“ im Garreler Weg 12.

    Die kleinen Gedenktafeln aus Messing, die vor dem ehemaligen Wohnhaus der jüdischen Familie Julius Frank im Bürgersteig eingelassen sind, erinnern an das Schicksal der Familie, die sich 1938 aufgrund der nationalsozialistischen Terrorherrschaft gezwungen sah, ihr Haus zu verkaufen und ihre Heimat zu verlassen. Über Kuba gelangte sie schließlich in die USA.

    Besuch der Forschungsstation "Leben im Wasser"

    Nach den Biologiekursen auf erhöhtem Niveau nahmen jetzt auch die Kurse auf grundlegendem Niveau an einem Besuch der Forschungsstation „Leben im Wasser“ im Dümmer Museum teil.

    So ging es also am 29.8. nach Lembruch zum Dümmer Museum. Nach einem orientierenden Einstieg lautete die Problemstellung: „Dümmersanierung – Warum muss ein See saniert werden?“ Die Arbeit erfolgte in drei Blöcken und in Gruppenarbeit: Bei der ökologischen Vor-Ort-Parameter-Probenentnahme wurden z.B. der pH-Wert, der Sauerstoffgehalt und das Vorkommen von Algen und „Blaualgen“ untersucht. Die Arbeit mit dem Lichtmikroskop zeigte die ganze Vielfalt der Organismen im See auf. Abschließend wurde in der gesamten Gruppe über die zahlreichen Nutzungsansprüche an das Gewässer diskutiert. Die Veranstaltung diente auch zur Vorbereitung auf das Abitur, denn die speziellen fachbezogenen Hinweise zur Abiturprüfung 2018 fordern die Auseinandersetzung mit dem Ökosystem See.

    Einschulung des Jahrgangs 5

    Am Samstag, dem 05.08. 2017, wurden 177 neue Schülerinnen und Schüler am CAG begrüßt, 97 Mädchen und 79 Jungen. Nach einer kleinen Feier in der Aula gingen sie mit ihren Klassenlehrerinnen und -lehrern in die von den Paten geschmückten Klassenräume. Dort erhielten sie die Begrüßungsmappe und den Schulplaner, um den Stundenplan aufzuschreiben. Für die Eltern wurden in der Zwischenzeit vom Elternrat und einigen Präfekten im Innenhof Kaffee und Brötchen angeboten.

    Lehrpläne Englisch Sek. I

    Der Englischunterricht der Klassen 5 bis 10 richtet sich am Kerncurriculum Englisch aus. Als Arbeits­grundlage dient das diesen Vorgaben entsprechende LehrwerkGreen Line (Klett).

    "Im Englischunterricht ist die sprachliche und interkulturelle Handlungsfähigkeit das übergeordnete Ziel. Erfolgreiches sprachliches Handeln umfasst die Fähigkeit zu Rezeption, Interaktion und Produktion. Hierbei greifen die drei im Strukturmodell dargestellten Bereiche der funktional-kommunikativen, der interkulturellen und der Methodenkompetenzen ineinander." (KC Sek I)

    Zu den kommunikativen Fertigkeiten gehören

    • Hör- und Hör-/Sehverstehen
    • Leseverstehen
    • Sprechen
    • Schreiben
    • Sprachmittlung

    Mit Ausnahme des Sprechens sollen die übrigen vier Kompetenzen mindestens zweimal pro Schuljahr in Klassenarbeiten überprüft werden. Die sprachlichen Mittel - Wortschatz, Grammatik, Aussprache und Intonation sowie Orthografie - sind funktionale Bestandteile der Kommunikation und haben grundsätzlich dienende Funktion, werden daher nur in Tests überprüft.

    Die Anzahl der Klassenarbeiten wurde von der Fachschaft im Juni 2012 auf die im Curriculum vorgesehene Mindestanzahl festgelegt. Daraus ergibt sich folgende Regelung:

     

    Jahrgang   Wochenstunden   Klassenarbeiten
    5 4  4
    6 4  4
    7 4  4
    8 4  4
    9 3  4
    10 3  4

     

    Die Bewertung der Gesamtleistung für ein Halb- bzw. Schuljahr setzt sich zu 40% aus der Leistung in schriftlichen Arbeiten und zu 60% aus anderen Leistungen zusammen. Neben der mündlichen Mitarbeit im Unterricht sind dabei zu 1/3 „andere fachspezifische Leistungen“ (z.B. Vokabel- und Grammatiktests) zu berücksichtigen.

    Unser Austausch mit Bernay

    Donnerstag: 18.05.2017

    Nach unserer späten Ankunft am Mittwoch ging am Donnerstag der erste richtige Schultag für uns los. Am Morgen trafen wir uns wie gewohnt im Aufenthaltsraum und wurden dann in der Kantine vom Schulleiter und seinem Stellvertreter freundlichst empfangen. Nach einer Stärkung am Frühstücksbuffet ging es dann für uns in den Unterricht. Obwohl es in Strömen regnete, begaben wir uns anschließend auf den Weg ins Rathaus, um dort im Saal vom stellvertretenden Bürgermeister empfangen zu werden. Er zeigte uns in seiner Rundführung nicht nur alle wichtigen Abteilungen des Hauses mit dem Konzertsaal und der alten Abtei, sondern auch das Büro des Bürgermeisters.

    White Horse Theatre gastiert am CAG

    Wie auch in den vergangenen Jahren führte das White Horse Theatre jeweils ein englischsprachiges Theaterstück für die Jahrgänge 6 und 8 auf. Am 15. Juni 2017 wurde in lebhafter, gut verständlicher Sprache zunächst das Stück "Future Perfect" für den Jahrgang 8 aufgeführt. In die Geschichte von Jimmy, der davon träumt reich und berühmt zu werden, wurde das Publikum immer wieder mit einbezogen.

    Für den Jahrgang 6 wurde die abenteuerliche Piratengeschichte "Tiger of the Seas" aufgeführt.

    Schülerakademie 2017/18

    In den Herbstferien findet vom 1. bis zum 6. Oktober die Schülerakademie Oldenburger Münsterland statt.

    Informatikkurs besucht Softwareunternehmen

    Am vergangenen Mittwoch, den 30. 5. 2017, nutzten 15 Schüler des Informatikkurses (Klasse 11) die Gelegenheit, Einblicke in die Arbeit des in Cloppenburg ansässigen Softwareunternehmens "Amcon" zu erhalten. Die Schüler wurden praxisnah über das Unternehmen und seine Produkte (u.a. Softwarelösungen für den öffentlichen Nahverkehr) sowie über Ausbildungsmöglichkeiten informiert.

    Zwei zweite Plätze für CAG-Leichtathletik-Teams

    Beim Bezirksentscheid „Jugend trainiert für Olympia“ im Waldstadion von Papenburg belegten die beiden Leichtathletik-Teams des Clemens-August-Gymnasiums jeweils einen sehr guten zweiten Platz.

    Beim Kreisentscheid Anfang Mai in Damme waren die Cloppenburger mit 4 Leichtathletik-Teams unter Leitung ihrer Sportlehrer M.Schützmann und B.Garmann angetreten, von denen sich die „großen“ Mädchen und die „kleinen“ Jungen siegreich für diese nächste Runde in Papenburg durchsetzen konnten. Mit einer hervorragenden Steigerung um 450 Punkte beim Bezirksentscheid konnte die Jungenmannschaft in der Wettkampfklasse IV ihre Leistungen vollständig abrufen und verpasste mit Platz zwei nur knapp um 50 Punkte den Einzug ins Landesfinale. Zu der Mannschaft gehörten Nic Baumgart, Sebastian Buchs, Jannes Diekmann, Tom Engelhardt, Duc Manh, Niklas Karlin, Torben Prepens, Adam Thubeauville, Nils-Thorben Wagner, Dennis Weber und Johnny Wynant.

    MAKE the CAG GREEN again!

    Vielleicht ist euch schon auf dem Flur vor den Physikräumen unsere Plakatwand aufgefallen.

    Wir haben in diesem Schuljahr 2016/2017 mit der Planung begonnen, das CAG zur Umweltschule anzumelden. Dafür ist noch einiges nötig. Am 7.6.-9.6.2017 wird z.B. noch die Aktion „Gib Abfall einen Korb“ stattfinden. Dort hoffen wir auf Eure Unterstützung, damit wir nächsten Schuljahr 2017/2018 wir unsere Bewerbung für die Umweltschule losschicken können!

    Falls du Lust hast, im nächsten Jahr aktiv dabei zu sein, melde dich bei Frau Hinners oder Herrn Braun. Oder komm einfach mal zum Treffen (Dienstag 7./8. Stunde, C101) vorbei. Macht mit! MAKE the CAG GREEN again!

    Besuch einer Theateraufführung und des Diözesanmuseums

    s Mit einem Theaterbesuch in Osnabrück schloss die Klasse 7Fa die Lektüre des Jugendromans „Momo“ im Rahmen des Deutschunterrichts ab. Die Schüler überzeugten sich in einer interessanten Inszenierung davon, wie kreativ die Geschichte von Momo und den Zeit-Dieben umgesetzt werden kann.

    „Mit Karl dem Großen durch die Zeit“ hieß es in der Ausstellung des Diözesanmuseums, die auf unterhaltsame Art und Weise, nämlich mithilfe von Playmobilfiguren, von Bischöfen, Heiligen und - anlässlich des Reformationsjubiläums - besonders von Luther erzählt. Natürlich kam die Zeit, die die Schüler in der Osnabrücker Innenstadt verbringen durften, auch nicht zu kurz, sodass für den gesamten Tag ein Zitat aus „Momo“ passend erscheint:

    „Wecker kann’t am besten“ - Plattdeutscher Lesewettbewerb am CAG

    Am 02.03.2017 fand am CAG die schulinterne Entscheidung für den 27. plattdeutschen Lesewettbewerb statt. In diesem Jahr lasen 36 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 8 der Jury interessante und lustige Texte vor. Folgende Schulsieger/innen qualifizierten sich für den Kreisentscheid: Leni Ostendorf (5 a), Philipp Berges (6 Fb) und Laura Abeln (8 Fc).

    Der Kreisentscheid fand am 27.04.2017 in Garrel statt. Philipp Berges wurde Sieger und nimmt an der nächsten Runde in Oldenburg teil.

    Podiumsdiskussion mit dem Europapolitiker Christian Dürr

    Am Montag, den 22. Mai 2017, besuchte der Vorsitzende der FDP-Fraktion des niedersächsischen Landtags, Herr Christian Dürr, das Clemens-August-Gymnasium, um mit den Schülern der Jahrgangsstufe 10 eine Podiumsdiskussion zu führen. Im Rahmen des Europatages war Herr Dürr nun schon der dritte Politiker in Folge, der unsere Schule besuchte und mit den Schülern ins Gespräch kam.

    Die thematischen Schwerpunkte waren demnach auch Europa und die Europäische Union, über deren Historie sowie deren Perspektive Dürr eingangs referierte. Nach dem knapp halbstündigen Vortrag ergab sich rasch ein angeregter Dialog mit den Schülern, die dem Landtagsabgeordneten interessante Fragen aus vielen Bereichen der Politik aber auch durchaus privater Natur stellten, so zum Beispiel wie dieser zur Politik und zu seiner heutigen Partei fand.

    Neue Aufgaben für Maria Ettl und Ulrike Niemeyer

    Neue Aufgaben übernehmen Maria Ettl (rechts) und Ulrike Niemeyer (links), Studienrätinnen am Clemens-August-Gymnasium. Ettl erhält die Stelle einer Fachobfrau für das Fach Latein, außerdem wird sie die sprachlichen Wettbewerbe betreuen. Niemeyer übernimmt die Fachleitung des Fachs Darstellendes Spiel und organisiert zukünftig die Sprechprüfungen. Beide Lehrerinnen erhielten aus der Hand von Schulleiterin Annette Ovelgönne-Jansen die Mitteilung der Dienstpostenübertragung. Mit der Übertragung ist nach Ablauf der Probezeit von einem halben Jahr die Beförderung zur Oberstudienrätin verbunden.

    Projekttag Lernförderung (2016/17)

    Am 14. Dezember 2016 fand der diesjährige Projekttag Lernförderung  statt, an dem vor allem die neuen Hausaufgabenbetreuer/innen bzw. Nachhilfegeber/innen zum Zweck der Qualitätssicherung einen ganzen Vormittag lang intensiv geschult wurden.

    Zunächst standen rechtliche  Fragen der Aufsichtspflicht, organisatorische Probleme und Disziplinprobleme im Mittelpunkt. Anhand konkreter Unterrichtssituationen wurden Probleme erörtert, ein  Handlungsplan erarbeitet und  Lösungsstrategien vorgestellt.

    Jugendbuchwoche 2017

    Eine Woche voller Geschichten, auf unterschiedlichste Art präsentiert, liegt hinter uns. Die Jugendbuchwoche 2017 am CAG kann als voller Erfolg verbucht werden, da es gelungen ist, vielen Schülerinnen und Schülern aller Jahrgänge Literatur näher zu bringen: Während der gesamten Woche vom 14.-18.03. konnte eine Ausstellung besucht werden, in der Bücher teilweise besonders kreativ präsentiert wurden, z.B. von den Schülerinnen und Schülern selbst, aber auch von Lehrern und natürlich von der Buchhandlung Terwelp, ohne deren großartige Unterstützung die Durchführung nicht möglich gewesen wäre. Auf diesem Wege konnten viele Leseanregungen eingeholt werden.

    Lehrplan für das Abi 2019

    Gehobenes Anforderungsniveau

    11.1: Global Challenges

    • Ausgewählte Texte aus Context 21, chapters 6, 7, 9
    • Film: East is East

    11.2: Apects of Britain

    • Arthur Conan Doyle, “A Scandal in Bohemia”, dazu: Sherlock: A Scandal in Belgravia (BBC 2012)
    • Edgar Allan Poe, “The Tell-Tale Heart”
    • Ausgewählte Texte aus Context 21, chapters 1, 3 , 4 and 6

    12.1: The American Experience

    • Harper Lee, To Kill a Mockingbird
    • Langston Hughes, “I, Too, Sing America”, “Harlem”
    • “Strange Fruit” (Song)
    • Crash (Film by Paul Haggis, 2004)
    • Ausgewählte Texte aus Context 21, chapters 2, 3 and 4

    12.2 Shakespeare

    • The Merchant of Venice (Ganzschrift)
    • Ausgewählte Texte aus Context 21, chapter 11: Shakespeare

     

    Grundlegendes Anforderungsniveau

    11.1: Global Challenges

    • Ausgewählte Texte aus Context 21, chapters 6, 7, 9
    • Film: East is East

    11.2: Apects of Britain

    • Arthur Conan Doyle, “A Scandal in Bohemia”, dazu: Sherlock: A Scandal in Belgravia (BBC 2012)
    • Edgar Allan Poe, “The Tell-Tale Heart”
    • Ausgewählte Texte aus Context 21, chapters 1, 3 , 4 and 6

    12.1: The American Experience

    • Harper Lee, To Kill a Mockingbird
    • Langston Hughes, “I, Too, Sing America” 
    • Ausgewählte Texte aus Context 21, chapters 2, 3 and 4

    12.2 The World of English

    • Context 21, chapter 10: The World of English
    • Ergänzende Materialien in Vorbereitung auf das Abitur

    Lesungen in der Jugendbuchwoche

    Dienstag,14.03.17: Lesung Franjo Terhart

    Am Dienstag las der Jugendbuchautor Franjo Terhart für Schüler und Schülerinnen des Jahrgangs 8 aus seinem Roman „Ich – Grace O'Malley. Dabei entführte er die sichtlich begeisterten Zuhörer in das abenteuerliche Leben der irischen Piratin Grace O'Malley. Sowohl die Lesung als auch das Gespräch mit dem Autor stießen auf ungeteilte Zustimmung.

    Schüler des Darstellenden Spiels lesen für Klasse 5

    Im Rahmen der Jugendbuchwoche haben Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 10, die das Fach Darstellendes Spiel gewählt haben, ihre bewertete Präsentation gezeigt. Diese bestand darin, dass sie in Kleingruppen jeweils einer halben Klasse aus dem Jg. 5 vorlesen mussten. Dabei kam es darauf an, einen geeigneten Text zu suchen, diesen für den Vortrag vorzubereiten, indem zum Beispiel auf Tempo, Lautstärke und Betonung, aber insbesondere auf die Zielgruppe geachtet werden musste. Hierzu hatte jede Gruppe den Auftrag, einen für den gewählten Text geeigneten Ort auf dem Schulgelände zu suchen und diesen so zu gestalten, dass eine passende Leseatmosphäre herrschte. Hier zeigten sich einige Gruppen besonders kreativ: Sie wählten Keller oder Dachboden, gestalteten eine unheimliche Umgebung und schminkten und verkleideten sich dem jeweiligen Buch entsprechend. Die Schülerinnen und Schüler der 5ten Klassen nahmen dies mit viel Freude auf und auch die Präsentatoren selber waren mit viel Einsatz bei der Sache, sodass alle Beteiligten etwas Positives daraus mitnehmen konnten.

    Wettbewerb "Europa in der Schule"

    Jasmin Kaiser, Schülerin der Jahrgangsstufe 12, hat am 64. Europäischen Wettbewerb 2017 zu dem Thema ’Europa in der Schule. In Vielfalt geeint. Europa zwischen Tradition und Moderne.‘ teilgenommen. Für ihre eingereichte Zeichnung erhielt sie ein Dankesschreiben vom Kultusministerium.

    Mathe-Olympioniken am CAG

    Auch in diesem Jahr nahmen wieder mathematikbegeisterte Schülerinnen und Schüler vom Clemens-August-Gymnasium am Wettbewerb „Mathematik-Olympiade“ teil. Nach einer ersten Hausaufgabenrunde und einer zweiten Klausurenrunde wurden schließlich die Schülerinnen Sophie Tapken (6a) und Sophie Moorkamp (6b) aufgrund ihrer sehr guten Ergebnisse in die finale Landesrunde in die Georg-August-Universität nach Göttingen eingeladen. Am 25. Februar 2017 stellten beide Schülerinnen erneut ihr mathematisches Talent unter Beweis und kehrten nicht mit leeren Händen nach Cloppenburg zurück. Sophie Moorkamp holte einen Anerkennungspreis und Sophie Tapken einen 3. Preis. Damit gehören beide niedersachsenweit zu den erfolgreichsten 24 Teilnehmern ihres Jahrgangs. P. Bartels, A. Jahn

    Jugendbuchwoche am CAG eröffnet

    Mit einer Lesung des renommierten Autors Hermann Vinke wurde am heutigen Montag die achte Jugendbuchwoche am CAG eröffnet. Schulleiterin Frau Ovelgönne-Jansen begrüßte den Autoren und unterstrich die Bedeutung des Lesens und der Literatur. Frau Lammers-Koers, die diese und auch nachfolgende Lesungen anderer Autoren organisiert hat, verwies auf die Chancen des Lesens, aber auch auf die Schwierigkeiten heutiger Schülerinnen und Schüler, sich auf Bücher einzulassen.

    Lego Mindstorms AG beim Qualifikationsturnier

    Vom 8. bis zum 10. März 2017 nahmen 12 Schüler/innen der Lego Mindstorms AG am Qualifikationsturnier für die RoboCup German Open teil. Die sechs Teams traten in der Mehrzweckhalle der KGS Rastede in der Disziplin RoboCup Junior Rescue gegen 40 weitere Teams an, wobei die Roboter so konstruiert und programmiert werden mussten, dass sie einer Linie folgen, Hindernissen ausweichen und Rampen überwinden können (vgl. https://www.robocupgermanopen.de/de/junior/rescue). Leider gehörte keins unserer Teams zu den zwölf besten Teams, die sich durch diese Platzierung für die deutsche Meisterschaft (RoboCup German Open) qualifizieren konnten

    CAG Skifreizeit zum 21. Mal in Tulfes

    Wie in den vergangenen 20 Jahren kehrten auch in diesem Winter die CAG-Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 8 wieder in das Haus Windegg bei der Familie König ein, um von dort aus das alpine Skifahren zu erlernen. Gelegen auf einer Höhe von knapp über 1000m mit einem herrlichen Blick auf die Tirloer Landeshauptstadt Innsbruck fühlten sich die Pennäler sofort nach ihrer Ankunft in der heimeligen Unterkunft oberhalb des 1400 Seelen Dorfes Tulfes wohl.

    Nachdem sich die Klassen im Rahmen ihres Sportunterrichts schon seit einigen Wochen konditionell auf die Anforderungen im alpinen Hochgebirge vorbereitet hatten, absolvierte man gleich nach der Ankunft und der obligatorischen Begrüßungssuppe am heimischen Hang die ersten „Gehversuche“ nach der Kassert Methode auf einem Ski. Die hierdurch garantierte Möglichkeit, jederzeit stoppen zu können, gab den Schülern sehr schnell das notwendige Vertrauen, um längere Gleitpassagen auf einem Ski zu bewältigen. Anschließend traf man sich in den 4er bis 6er-Zimmern sowie auf den Fluren des Hauses zu ersten Erlebnisaustauschen.

    Cedric Rickwärtz (10L) erhält Angelus-Sala-Preis

    Jedes Jahr vergibt der Fachbereich Chemie der Carl-von-Ossietzky-Universität den Angelus-Sala-Preis an Schüler(innen) des 10. Jahrgangs für herausragende Leistungen im Fach Chemie. Die Ehrung fand am 17. November beim "Tag der Chemie" an der Universität Oldenburg statt, wo Cedric und vielen Schülern und Schülerinnen anderer Schulen dieser Preis zusammen mit einem Buch überreicht wurde.

    Umrahmt wurde die Preisverleihung mit Vorträgen zu verschiedenen aktuellen Arbeitsgebieten der Chemie sowie einem eindrucksvollen Experimentalvortrag "Zauber der Chemie".

    2015 - Toller Erfolg für Felix Lukassen bei "jugend forscht"

    Auf dem Landeswettbewerb "jugend forscht" an der TU Clausthal konnte Felix Lukassen die Jury mit seiner Forschung an Orchideeen beieindrucken und erreichte den zweiten Platz!

    42 Schülerinnen und Schüler erhalten ihre DELF-Diplome

    Endlich: Nachdem 42 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7-10 im letzten Schuljahr für Sprachprüfungen in Französisch gebüffelt und alle Teilnehmer die Prüfung in den Kompetenzbereichen Sprechen, Schreiben, Lese- und Hörverstehen bestanden hatten, konnten sie nun endlich das begehrte Sprachzertifikat DELF entgegennehmen.

    Der Grund: Die Prüfungen werden in Frankreich korrigiert und vom französischen Kultusministerium ausgestellt. Beim „Diplôme d’Etudes en Langue Française“ handelt es sich um DAS international anerkannte Zertifikat für Französisch als Fremdsprache. Es gilt als offizieller Nachweis für Sprachkenntnisse bei der Bewerbung um Studien- oder Ausbildungsplätze im französischsprachigen Ausland. Darüber hinaus erwirbt man mit dem Diplom einen Nachweis über außerunterrichtliches Engagement im Bildungsbereich, das auch bei zukünftigen Arbeitgebern sicher gern gesehen wird.

    Neue Titelbilder

    Aus den 56 Vorschlägen für das Titelbild des neuen Schulplaners 2017/18 wurde von der Jury, bestehend aus Luise Groth, Michael Huick und Walburga Ilgner, das Bild von Hemen Hussein aus der Klasse 9 F ausgewählt.

    Das Bild der Zweitplatzierten, Sophie Tapken aus der Klasse 6a, wird in der neuen Begrüßungsmappe auf der Titelseite sein.
    Den Gewinnern wurde von der Schulleiterin Frau Ovelgönne-Jansen und der Jahrgangsbetreuerin Frau Ilgner ein kleines Präsent überreicht

    Ein Dank geht an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer für ihre kreativen Entwürfe.

    Tag der offenen Tür


    Am 4. Februar 2017fand am CAG von 10 bis 14:00 ein Tag der offenen Tür statt. Das Programm richtete sich im Besonderen an Schüler des aktuellen Jahrgangs 4 und deren Eltern, die sich für das Gymnasium interessieren.

    Neben Präsentationen verschiedener Unterrichtsfächer wurden auch Informationen zur Sprachenwahl Französisch oder Latein geboten. Verschiedene Theater- und Musikgruppen traten in der Aula auf. Außerdem konnten sich Eltern und Schüler über Bläserklassen und die Chorklasse informieren.

     

    Bilder...

    Energie macht Schule

    Seit Ende der Weihnachtsferien ist die EWE schon zum wiederholten Mal mit ihrem Projekt "Energie macht Schule" bei uns am CAG zu Gast. In jeweils eintägigen Projekten setzen sich alle Schülerinnen und Schüler des 7. Jahrgangs handwerklich mit dem Thema regenerative Energien auseinander. Die Schülerinnen und Schüler sägen, schrauben, löten,... Am Ende entsteht dabei ein Miniwindrad, ein Solarbuggy, eine Kurbelleuchte oder ein funktionsfähiges Windmessgerät.

    Willkommenslotsin der IHK Oldenburg informiert Sprachlernklasse

    Am 29. November besuchte Frau Doneit, die bei der IHK Oldenburg als Willkommenslotsin für Flüchtlinge arbeitet, die Sprachlernklasse am Clemens-August-Gymnasium.
    Im Mittelpunkt dieser Vormittagsveranstaltung standen die Informationen über die verschiedenen Bildungswege in Deutschland und die Möglichkeiten zur Erlangung von Abschlusszeugnissen.

    Da die Flüchtlinge im Januar ein zweiwöchiges berufsbezogenes Praktikum absolvieren werden, standen die Möglichkeiten der beruflichen Bildungsgänge im Mittelpunkt. Zuletzt ging Frau Doneit aber auch auf individuelle Probleme und Anliegen ein.

    Vorlesewettbewerb des Jahrgangs 6 am CAG

    Percy Jackson, Huckelberry Finn, Bibi und Tina oder Harry Potter – beim Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs war die Auswahl der selbst gewählten Bücher bunt gemischt und die Lesebegeisterung groß.

    Die Klassensieger des Jahrgangs 6 traten gegeneinander an und stellten sich einer Jury aus Deutschlehrern. In der ersten Runde lasen alle Teilnehmer einen selbst gewählten und vorbereiteten Text vor.

    Erst in der zweiten Runde konnte die Jury mit dem Vorlesen eines unbekannten Textes endgültig den Schulsieger ermitteln. Mia Dumstorf (6d) setzte sich hierbei knapp gegen die Konkurrenten Marlene Siemer (6b) und Nicolas Braun (6c) durch und wird das CAG nun beim Regionalentscheid vertreten.

    Prometheus – oder Schlachthofabfälle im Unterricht

    Dass man im normalen Kunstunterricht (11/2) auch Filme herstellen kann, haben zwei Schüler des Grundkurses Kunst von Herrn Dr. Jäger gezeigt. Lara Drees und Noah Elbracht haben zu einem Gedicht von J.W. von Goethe einen Film in Zusammenarbeit mit der Video-AG hergestellt. Die Aufgabe war, das Gedicht „Prometheus“ gestalterisch zu verarbeiten.

    Bericht über die Fahrt nach Schweden im April 2016

    Auch dieses Jahr ging es mit den dem Kurs von Frau Korte wieder nach Schweden in die wunderschöne Stadt Kalmar. Nachdem die schwedischen Austauschschüler uns bereits Ende Januar in Deutschland besucht haben, wollten wir uns nun auch ein Bild vom schwedischen Leben machen. Herr Winter hat uns dabei begleitet.

    Das Seminarfach Schweden ermöglicht seit zwei Jahren einen Schüleraustausch mit der schwedischen Privatschule CIS in Kalmar. Im Unterricht lernen wir vieles über die schwedische Kultur und Traditionen kennen. Uns Schülern wurde auch des Öfteren von den Süßigkeiten und dem Gebäck des Landes vorgeschwärmt. Ich kann stellvertretend für den gesamten Kurs sagen, dass wir, spätestens nach der Fahrt, alle Fans von diesen Lösgodis sind.

    Andiamo a Bergamo


    Auch im Jahr 2016 ist wieder eine Schülergruppe mit Frau Ettl und Herrn Garmann nach Norditalien gereist, um fünf Tage lang die Gegend und das Leben um und in Bergamo kennenzulernen.

    Schon am Anreisetag haben wir nach einem herzlichen Empfang und der ersten italienischen Pizza mit unseren Austauschpartnern die wunderschöne Altstadt von Bergamo erkundet und natürlich noch am selben Abend unsere Gastfamilien kennengelernt.

    Am folgenden Tag wurden wir von unseren Italienern mit Pasta, Eis und anderen Spezialitäten versorgt, sodass wir am dritten Tag gestärkt die Reise nach Venedig antreten konnten, wo Italiener und Deutsche zusammen einkaufen, im Café sitzen oder die traditionellen Gondeln auf den Kanälen beobachten konnten.

    Interview mit einer Gastschülerin aus Bernay

    Marilou Pascal und Fenja Tensing

    Fenja: Marilou, du hast letztes Jahr schon an einem Austausch mit unserer Schule teilgenommen. Warum hast du dich entschieden noch einmal hierher zu kommen?

    Marilou: Ich bin sehr neugierig und eine Woche war nicht genug, um viele Eindrücke zu gewinnen.  Und ich wollte wissen, ob ich einen Monat ohne meine Eltern sein kann.

    Fenja: War es denn sehr schwierig ohne deine Eltern?

    Marilou: Am Anfang war es echt schwierig aber es wurde immer leichter. Jetzt am Ende freue ich mich sehr, sie wiederzusehen.

    Fenja: Was hat dir denn besonders gut gefallen?

    Marilou: Deine Freunde waren alle sehr nett und ich hatte viel Spaß bei deinen Aktivitäten. Besonders gut hat mir das Reiten und Parcours gefallen. Deine Schule ist auch sehr toll.

    Fenja: Meine Schule?

    Marilou: Ja. Hier sind alle so freundlich und außerdem habt ihr viel weniger Stunden als wir. Unser Schultag endet erst spät am Nachmittag.

    Erfolgreiche Teilnahme von Schülern des CAG an der Biologieolympiade

    In diesem Schuljahr nahmen gleich zwei Schülerinnen und ein Schüler des 11. Jahrgangs an der Biologieolympiade teil: Stefanie Holzer, Dimitri Schreiter und Greta Thole. Sie bekamen jetzt von der Schulleiterin die Urkunden überreicht. Greta Thole erreichte dabei ein so gutes Ergebnis, dass sie zu den Landesbesten gehört und damit an der zweiten Runde teilnehmen darf. Sie muss in den nächsten Tagen eine anspruchsvolle Klausur schreiben. Im nächsten Jahr findet die 28. Internationale Biologieolympiade (IBO) in Coventry in England statt. Dieser internationale Wettbewerb, an dem sich Schülerinnen und Schüler aus über 50 Ländern beteiligen, hat seinen Höhepunkt in der jährlich stattfindenden Endrunde - dieses Jahr, wie gesagt, in England. Um hier jedoch mitmachen zu können, wird ein nationaler Auswahlwettbewerb über vier Runden durchgeführt, an dem alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 10 bis 13 mitmachen können.

    Beste Klassen Deutschlands

    Die Klassen 6a und 7a bewarben sich als beste Klassen Deutschlands. Mit Unterstützung von Herrn Eckhardt und der Video-AG produzierten sie kurze Filme als Bewerbung für den Wettbewerb. 

    Berlin, Berlin – wir fahren nach Berlin!

    Aufgrund ihrer starken Leistungen bei den bisherigen Turnieren in Lohne, Oldenburg und letztlich beim Landesentscheid in Barsinghausen haben sich die Fußball- Mädchen der Wettkampfklasse 3 für das Bundesfinale in Berlin (Jugend trainiert für Olympia) qualifiziert. 464 Schulmannschaften wetteifern dort in 32 Wettbewerben (in zehn olympischen und drei paralympischen Sportarten) um den begehrten Bundessieg.

    Christin Hülskamp (9c), Isabella Jaron (8Fa), Sarah Marcotte, Dörte Vormbrocke, Antonia Fresenborg, Julia Schneider, Hanna Kathmann (alle 8c), Janne-Noa Lömker (7a), Hannah Schrapper und Annelene Siemer (7l) vertreten das Land Niedersachsen und reisen am 18.09.2016 mit Frau Voet nach Berlin. Am 19., 20. und 21. werden sie im Poststadion gegen andere Bundesländer antreten.

Clemens-August-Gymnasium

Bahnhofstraße 53
49661 Cloppenburg

Tel. 0 44 71 / 94 81 0
Fax 0 44 71 / 94 81 50

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 - Impressum -