Unser Austausch mit Bernay

    Donnerstag: 18.05.2017

    Nach unserer späten Ankunft am Mittwoch ging am Donnerstag der erste richtige Schultag für uns los. Am Morgen trafen wir uns wie gewohnt im Aufenthaltsraum und wurden dann in der Kantine vom Schulleiter und seinem Stellvertreter freundlichst empfangen. Nach einer Stärkung am Frühstücksbuffet ging es dann für uns in den Unterricht. Obwohl es in Strömen regnete, begaben wir uns anschließend auf den Weg ins Rathaus, um dort im Saal vom stellvertretenden Bürgermeister empfangen zu werden. Er zeigte uns in seiner Rundführung nicht nur alle wichtigen Abteilungen des Hauses mit dem Konzertsaal und der alten Abtei, sondern auch das Büro des Bürgermeisters.

    White Horse Theatre gastiert am CAG

    Wie auch in den vergangenen Jahren führte das White Horse Theatre jeweils ein englischsprachiges Theaterstück für die Jahrgänge 6 und 8 auf. Am 15. Juni 2017 wurde in lebhafter, gut verständlicher Sprache zunächst das Stück "Future Perfect" für den Jahrgang 8 aufgeführt. In die Geschichte von Jimmy, der davon träumt reich und berühmt zu werden, wurde das Publikum immer wieder mit einbezogen.

    Für den Jahrgang 6 wurde die abenteuerliche Piratengeschichte "Tiger of the Seas" aufgeführt.

    Besuch einer Theateraufführung und des Diözesanmuseums

    s Mit einem Theaterbesuch in Osnabrück schloss die Klasse 7Fa die Lektüre des Jugendromans „Momo“ im Rahmen des Deutschunterrichts ab. Die Schüler überzeugten sich in einer interessanten Inszenierung davon, wie kreativ die Geschichte von Momo und den Zeit-Dieben umgesetzt werden kann.

    „Mit Karl dem Großen durch die Zeit“ hieß es in der Ausstellung des Diözesanmuseums, die auf unterhaltsame Art und Weise, nämlich mithilfe von Playmobilfiguren, von Bischöfen, Heiligen und - anlässlich des Reformationsjubiläums - besonders von Luther erzählt. Natürlich kam die Zeit, die die Schüler in der Osnabrücker Innenstadt verbringen durften, auch nicht zu kurz, sodass für den gesamten Tag ein Zitat aus „Momo“ passend erscheint:

    „Wecker kann’t am besten“ - Plattdeutscher Lesewettbewerb am CAG

    Am 02.03.2017 fand am CAG die schulinterne Entscheidung für den 27. plattdeutschen Lesewettbewerb statt. In diesem Jahr lasen 36 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 8 der Jury interessante und lustige Texte vor. Folgende Schulsieger/innen qualifizierten sich für den Kreisentscheid: Leni Ostendorf (5 a), Philipp Berges (6 Fb) und Laura Abeln (8 Fc).

    Der Kreisentscheid fand am 27.04.2017 in Garrel statt. Philipp Berges wurde Sieger und nimmt an der nächsten Runde in Oldenburg teil.

    Neue Aufgaben für Maria Ettl und Ulrike Niemeyer

    Neue Aufgaben übernehmen Maria Ettl (rechts) und Ulrike Niemeyer (links), Studienrätinnen am Clemens-August-Gymnasium. Ettl erhält die Stelle einer Fachobfrau für das Fach Latein, außerdem wird sie die sprachlichen Wettbewerbe betreuen. Niemeyer übernimmt die Fachleitung des Fachs Darstellendes Spiel und organisiert zukünftig die Sprechprüfungen. Beide Lehrerinnen erhielten aus der Hand von Schulleiterin Annette Ovelgönne-Jansen die Mitteilung der Dienstpostenübertragung. Mit der Übertragung ist nach Ablauf der Probezeit von einem halben Jahr die Beförderung zur Oberstudienrätin verbunden.

    Jugendbuchwoche 2017

    Eine Woche voller Geschichten, auf unterschiedlichste Art präsentiert, liegt hinter uns. Die Jugendbuchwoche 2017 am CAG kann als voller Erfolg verbucht werden, da es gelungen ist, vielen Schülerinnen und Schülern aller Jahrgänge Literatur näher zu bringen: Während der gesamten Woche vom 14.-18.03. konnte eine Ausstellung besucht werden, in der Bücher teilweise besonders kreativ präsentiert wurden, z.B. von den Schülerinnen und Schülern selbst, aber auch von Lehrern und natürlich von der Buchhandlung Terwelp, ohne deren großartige Unterstützung die Durchführung nicht möglich gewesen wäre. Auf diesem Wege konnten viele Leseanregungen eingeholt werden.

    Lehrplan für das Abi 2019

    Gehobenes Anforderungsniveau

    11.1: Global Challenges

    • Ausgewählte Texte aus Context 21, chapters 6, 7, 9
    • Film: East is East

    11.2: Apects of Britain

    • Arthur Conan Doyle, “A Scandal in Bohemia”, dazu: Sherlock: A Scandal in Belgravia (BBC 2012)
    • Edgar Allan Poe, “The Tell-Tale Heart”
    • Ausgewählte Texte aus Context 21, chapters 1, 3 , 4 and 6

    12.1: The American Experience

    • Harper Lee, To Kill a Mockingbird
    • Langston Hughes, “I, Too, Sing America”, “Harlem”
    • “Strange Fruit” (Song)
    • Crash (Film by Paul Haggis, 2004)
    • Ausgewählte Texte aus Context 21, chapters 2, 3 and 4

    12.2 Shakespeare

    • The Merchant of Venice (Ganzschrift)
    • Ausgewählte Texte aus Context 21, chapter 11: Shakespeare

     

    Grundlegendes Anforderungsniveau

    11.1: Global Challenges

    • Ausgewählte Texte aus Context 21, chapters 6, 7, 9
    • Film: East is East

    11.2: Apects of Britain

    • Arthur Conan Doyle, “A Scandal in Bohemia”, dazu: Sherlock: A Scandal in Belgravia (BBC 2012)
    • Edgar Allan Poe, “The Tell-Tale Heart”
    • Ausgewählte Texte aus Context 21, chapters 1, 3 , 4 and 6

    12.1: The American Experience

    • Harper Lee, To Kill a Mockingbird
    • Langston Hughes, “I, Too, Sing America” 
    • Ausgewählte Texte aus Context 21, chapters 2, 3 and 4

    12.2 The World of English

    • Context 21, chapter 10: The World of English
    • Ergänzende Materialien in Vorbereitung auf das Abitur

    Lesungen in der Jugendbuchwoche

    Dienstag,14.03.17: Lesung Franjo Terhart

    Am Dienstag las der Jugendbuchautor Franjo Terhart für Schüler und Schülerinnen des Jahrgangs 8 aus seinem Roman „Ich – Grace O'Malley. Dabei entführte er die sichtlich begeisterten Zuhörer in das abenteuerliche Leben der irischen Piratin Grace O'Malley. Sowohl die Lesung als auch das Gespräch mit dem Autor stießen auf ungeteilte Zustimmung.

    Schüler des Darstellenden Spiels lesen für Klasse 5

    Im Rahmen der Jugendbuchwoche haben Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 10, die das Fach Darstellendes Spiel gewählt haben, ihre bewertete Präsentation gezeigt. Diese bestand darin, dass sie in Kleingruppen jeweils einer halben Klasse aus dem Jg. 5 vorlesen mussten. Dabei kam es darauf an, einen geeigneten Text zu suchen, diesen für den Vortrag vorzubereiten, indem zum Beispiel auf Tempo, Lautstärke und Betonung, aber insbesondere auf die Zielgruppe geachtet werden musste. Hierzu hatte jede Gruppe den Auftrag, einen für den gewählten Text geeigneten Ort auf dem Schulgelände zu suchen und diesen so zu gestalten, dass eine passende Leseatmosphäre herrschte. Hier zeigten sich einige Gruppen besonders kreativ: Sie wählten Keller oder Dachboden, gestalteten eine unheimliche Umgebung und schminkten und verkleideten sich dem jeweiligen Buch entsprechend. Die Schülerinnen und Schüler der 5ten Klassen nahmen dies mit viel Freude auf und auch die Präsentatoren selber waren mit viel Einsatz bei der Sache, sodass alle Beteiligten etwas Positives daraus mitnehmen konnten.

    Vorlesetag
    Vorlesetag
    Vorlesetag
    Vorlesetag
    Vorlesetag
    Vorlesetag
    Vorlesetag
    Vorlesetag
    Vorlesetag
    Vorlesetag
    Vorlesetag
    Vorlesetag

    Wettbewerb "Europa in der Schule"

    Jasmin Kaiser, Schülerin der Jahrgangsstufe 12, hat am 64. Europäischen Wettbewerb 2017 zu dem Thema ’Europa in der Schule. In Vielfalt geeint. Europa zwischen Tradition und Moderne.‘ teilgenommen. Für ihre eingereichte Zeichnung erhielt sie ein Dankesschreiben vom Kultusministerium.

    Jugendbuchwoche am CAG eröffnet

    Mit einer Lesung des renommierten Autors Hermann Vinke wurde am heutigen Montag die achte Jugendbuchwoche am CAG eröffnet. Schulleiterin Frau Ovelgönne-Jansen begrüßte den Autoren und unterstrich die Bedeutung des Lesens und der Literatur. Frau Lammers-Koers, die diese und auch nachfolgende Lesungen anderer Autoren organisiert hat, verwies auf die Chancen des Lesens, aber auch auf die Schwierigkeiten heutiger Schülerinnen und Schüler, sich auf Bücher einzulassen.

    Joshua Mews und Emil Germann - Porträtreihe

    Joshua Mews und...
    Joshua Mews und Emil Germann - Portraitreihe
    Joshua Mews und...
    Joshua Mews und Emil Germann - Portraitreihe
    Joshua Mews und...
    Joshua Mews und Emil Germann - Portraitreihe
    Joshua Mews und...
    Joshua Mews und Emil Germann - Portraitreihe
    Joshua Mews und...
    Joshua Mews und Emil Germann - Portraitreihe
    Joshua Mews und...
    Joshua Mews und Emil Germann - Portraitreihe

    42 Schülerinnen und Schüler erhalten ihre DELF-Diplome

    Endlich: Nachdem 42 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7-10 im letzten Schuljahr für Sprachprüfungen in Französisch gebüffelt und alle Teilnehmer die Prüfung in den Kompetenzbereichen Sprechen, Schreiben, Lese- und Hörverstehen bestanden hatten, konnten sie nun endlich das begehrte Sprachzertifikat DELF entgegennehmen.

    Der Grund: Die Prüfungen werden in Frankreich korrigiert und vom französischen Kultusministerium ausgestellt. Beim „Diplôme d’Etudes en Langue Française“ handelt es sich um DAS international anerkannte Zertifikat für Französisch als Fremdsprache. Es gilt als offizieller Nachweis für Sprachkenntnisse bei der Bewerbung um Studien- oder Ausbildungsplätze im französischsprachigen Ausland. Darüber hinaus erwirbt man mit dem Diplom einen Nachweis über außerunterrichtliches Engagement im Bildungsbereich, das auch bei zukünftigen Arbeitgebern sicher gern gesehen wird.

    Willkommenslotsin der IHK Oldenburg informiert Sprachlernklasse

    Am 29. November besuchte Frau Doneit, die bei der IHK Oldenburg als Willkommenslotsin für Flüchtlinge arbeitet, die Sprachlernklasse am Clemens-August-Gymnasium.
    Im Mittelpunkt dieser Vormittagsveranstaltung standen die Informationen über die verschiedenen Bildungswege in Deutschland und die Möglichkeiten zur Erlangung von Abschlusszeugnissen.

    Da die Flüchtlinge im Januar ein zweiwöchiges berufsbezogenes Praktikum absolvieren werden, standen die Möglichkeiten der beruflichen Bildungsgänge im Mittelpunkt. Zuletzt ging Frau Doneit aber auch auf individuelle Probleme und Anliegen ein.

    Vorlesewettbewerb des Jahrgangs 6 am CAG

    Percy Jackson, Huckelberry Finn, Bibi und Tina oder Harry Potter – beim Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs war die Auswahl der selbst gewählten Bücher bunt gemischt und die Lesebegeisterung groß.

    Die Klassensieger des Jahrgangs 6 traten gegeneinander an und stellten sich einer Jury aus Deutschlehrern. In der ersten Runde lasen alle Teilnehmer einen selbst gewählten und vorbereiteten Text vor.

    Erst in der zweiten Runde konnte die Jury mit dem Vorlesen eines unbekannten Textes endgültig den Schulsieger ermitteln. Mia Dumstorf (6d) setzte sich hierbei knapp gegen die Konkurrenten Marlene Siemer (6b) und Nicolas Braun (6c) durch und wird das CAG nun beim Regionalentscheid vertreten.

    Prometheus – oder Schlachthofabfälle im Unterricht

    Dass man im normalen Kunstunterricht (11/2) auch Filme herstellen kann, haben zwei Schüler des Grundkurses Kunst von Herrn Dr. Jäger gezeigt. Lara Drees und Noah Elbracht haben zu einem Gedicht von J.W. von Goethe einen Film in Zusammenarbeit mit der Video-AG hergestellt. Die Aufgabe war, das Gedicht „Prometheus“ gestalterisch zu verarbeiten.

    Bericht über die Fahrt nach Schweden im April 2016

    Auch dieses Jahr ging es mit den dem Kurs von Frau Korte wieder nach Schweden in die wunderschöne Stadt Kalmar. Nachdem die schwedischen Austauschschüler uns bereits Ende Januar in Deutschland besucht haben, wollten wir uns nun auch ein Bild vom schwedischen Leben machen. Herr Winter hat uns dabei begleitet.

    Das Seminarfach Schweden ermöglicht seit zwei Jahren einen Schüleraustausch mit der schwedischen Privatschule CIS in Kalmar. Im Unterricht lernen wir vieles über die schwedische Kultur und Traditionen kennen. Uns Schülern wurde auch des Öfteren von den Süßigkeiten und dem Gebäck des Landes vorgeschwärmt. Ich kann stellvertretend für den gesamten Kurs sagen, dass wir, spätestens nach der Fahrt, alle Fans von diesen Lösgodis sind.

    Andiamo a Bergamo


    Auch im Jahr 2016 ist wieder eine Schülergruppe mit Frau Ettl und Herrn Garmann nach Norditalien gereist, um fünf Tage lang die Gegend und das Leben um und in Bergamo kennenzulernen.

    Schon am Anreisetag haben wir nach einem herzlichen Empfang und der ersten italienischen Pizza mit unseren Austauschpartnern die wunderschöne Altstadt von Bergamo erkundet und natürlich noch am selben Abend unsere Gastfamilien kennengelernt.

    Am folgenden Tag wurden wir von unseren Italienern mit Pasta, Eis und anderen Spezialitäten versorgt, sodass wir am dritten Tag gestärkt die Reise nach Venedig antreten konnten, wo Italiener und Deutsche zusammen einkaufen, im Café sitzen oder die traditionellen Gondeln auf den Kanälen beobachten konnten.

    Interview mit einer Gastschülerin aus Bernay

    Marilou Pascal und Fenja Tensing

    Fenja: Marilou, du hast letztes Jahr schon an einem Austausch mit unserer Schule teilgenommen. Warum hast du dich entschieden noch einmal hierher zu kommen?

    Marilou: Ich bin sehr neugierig und eine Woche war nicht genug, um viele Eindrücke zu gewinnen.  Und ich wollte wissen, ob ich einen Monat ohne meine Eltern sein kann.

    Fenja: War es denn sehr schwierig ohne deine Eltern?

    Marilou: Am Anfang war es echt schwierig aber es wurde immer leichter. Jetzt am Ende freue ich mich sehr, sie wiederzusehen.

    Fenja: Was hat dir denn besonders gut gefallen?

    Marilou: Deine Freunde waren alle sehr nett und ich hatte viel Spaß bei deinen Aktivitäten. Besonders gut hat mir das Reiten und Parcours gefallen. Deine Schule ist auch sehr toll.

    Fenja: Meine Schule?

    Marilou: Ja. Hier sind alle so freundlich und außerdem habt ihr viel weniger Stunden als wir. Unser Schultag endet erst spät am Nachmittag.

    Ein Geburtstag mit Hindernissen: Gastspiel des Théâtre Anima aus Berlin in der Aula des CAG

    Madame Rose möchte ihren Geburtstag feiern, doch es scheint alles schief zu gehen. Ein Pelikan, eine sprechende Faust, schaukelnde Elefanten und ein seltsames Holzmännchen durchkreuzen ihre Planungen. 

    Mit diesem heiteren, lebhaften Stück gelang es Muriel Camus vom Théâtre Anima aus Berlin, die Zuschauer zu begeistern. Über 150 Sechstklässler, die am CAG Französisch lernen, hatten die Gelegenheit, bei diesem Gastspiel auf Deutsch und Französisch zuzuschauen und mitzumachen. Dabei ging es recht lebhaft zu, wenn z. B. die Darstellerin über die Stuhlreihen kletterte, um „Orange“, ihre Katze, zu suchen oder aber eine ganze Reihe von Schülern mit der Schauspielerin auf der Bühne zu „Alors on danse“ tanzen durften. Auf spielerische Weise gelang es der Schauspielerin, mit den Französischanfängern Zahlen zu wiederholen oder ihnen neue Begriffe zu vermitteln.

    Die Gelegenheit, Madame Camus Fragen zu stellen, wurde rege genutzt und nach einigen Zugaben
    endete die Veranstaltung schließlich mit tosendem Applaus.

    Recycling mal anders

    Der thematische Schwerpunkt des Kunst-Prüfungskursus Klasse 11 lautete in diesem Halbjahr: „Kleidung – Botschaften zwischen Avantgarde und Alltagstauglichkeit“.
    Dieser Herausforderung stellten sich die 23 Schülerinnen und Schüler des Clemens-August-Gymnasium in Cloppenburg unter der Leitung von Sandra Waldeck mit vollem Eifer und Hingabe. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen! Acht extravagante Outfits, darunter drei Brautkleider, hergestellt aus unterschiedlichen Plastiktüten und Müllsäcken, akribisch nach Farbgruppen zusammengestellt, können die Schüler nun voller Stolz ihr eigen nennen.

    Aber was wäre das schönste Kleid ohne die entsprechende Präsentationsmöglichkeit? Daher gilt ein großer Dank den Modehäusern Werrelmann, Schwarte sowie dem Sportgeschäft Intersport, die durch die Leihgabe ihrer Schaufensterpuppen und Büsten dieses Projekt erst möglich gemacht haben.

    Sandra Waldeck

    Sprachlernklasse eingerichtet

    Am Donnerstag, dem 19. Mai, startete die neu eingerichtete Sprachlernklasse am Clemens-August-Gymnasium. Damit leistet auch das CAG einen Beitrag, jugendliche Flüchtlinge, welche zum Teil auf langen Wartelisten anderer Schulen geführt werden, zu unterstützen.

    Für 16 Jugendliche aus Syrien, dem Irak, Afghanistan, Pakistan, Gambia und dem Benin geht damit ihr großer Wunsch, eine Schule in Deutschland besuchen zu können, in Erfüllung. Von nun an lernen sie in 16 Wochenstunden die deutsche Sprache und nehmen integrativ am Unterricht der Mittelstufe teil.

    Cornelia Haedke feiert 40-jähriges Dienstjubiläum

    Ihr 40-jähriges Dienstjubiläum feierte Cornelia Haedke, Oberstudienrätin am Clemens-August-Gymnasium. Seit vielen Jahren unterrichtet sie die Fächer Englisch und Sport. Im März 2005 wurde sie zur Oberstudienrätin befördert und erhielt eine Planstelle für die Organisation klassenübergreifender Schulangelegenheiten und Veranstaltungen. In dieser Funktion ist sie zuständig für die Kennen- und Lernen-Tage, Schulgemeinschaftsjahre, Tage der Offenen Tür, Schulfeste und verschiedene weitere Veranstaltungen. Oberstudiendirektorin Annette Ovelgönne-Jansen konnte ihr für ihr langjähriges Engagement die Dankesurkunde des Landes Niedersachsen überreichen.

    Vokabeln lernen

    In den Fremdsprachen müssen immer wieder neue Wörter gelernt werden, die Anzahl der zu lernenden Wörter wächst immer weiter. Wichtig ist deshalb die ständige Wiederholung, um diesen Wortschatz zu festigen. Einige Hinweise zum Lernen finden Sie im Schulbuch. Im Fach Englisch finden regelmäßig Vokabeltests statt, die Schüler/innen und Eltern über den Lernstand informieren.

    Der diskrete Charme der Normandie

    24 SchülerInnen des Jahrgangs 9 hatten vom 3.-10. März 2016 im Rahmen des Schüleraustauschs mit dem lycée Allende in Hérouville die Gelegenheit, gemeinsam mit vertrauten Menschen Neues zu entdecken: die fantastische Gastfreundschaft der Partnerfamilien und das ganz andere französische Schulsystem (Unterricht bis 18 Uhr, aber auch viele Vorteile).

    Die Wattwanderung am Mont St. Michel sowie die Führung in Honfleur und der Besuch des Friedensmuseums Mémorial in Caen waren eine gelungene Verbindung von Natur- und Kulturerlebnis.

    Der allergrößte Dank gebührt unserer französichen Kollegin aus Cloppenburg, Frau Blanda Kohorst, deren arbeitsintensive und perfekte Austauschvorbereitung uns allen diese wunderbare Woche ermöglicht hat.

    Vergleichsarbeiten VERA 8

    Bisher wurden die Vergleichsarbeiten VERA 8 ausschließlich im Fach Mathematik geschrieben. Der Schulvorstand hat am 18. November 2014 beschlossen, dass an den Vergleichsarbeit im Jahrgang 8 im Wechsel in den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch teilgenommen wird:

    • 2015 Deutsch
    • 2016 Englisch
    • 2017 Mathematik

    Deutsch-französisches Turnier in der TVC-Halle

    Gemeinsam mit der Klasse 9d haben unsere französischen Gäste aus Caen mit ihren Austauschpartnern heute Indian Dutch und Mattenvölkerball gespielt. Auch in Frankreich kennen die Schülerinnen und Schüler Völkerball als "balle au prisonnier", allerdings ist die Version, dabei eine Weichbodenmatte hochkant im Spiel zu halten, weniger bekannt. Dementsprechend groß war der Spaß bei allen Beteiligten. Danke an die 9d mit Frau Voet, die dieses kleine Turnier zusammen mit Herrn Liebske ausgerichtet haben!

    Bundesweiter Vorlesetag am CAG

    „Geschichten vorlesen an ungewöhnlichen Orten“ – so lautete der Auftrag, den die Zehntklässler im Rahmen des Unterrichtsfaches Darstellendes Spiel am 20. November 2015 erfüllen sollten. Zielgruppe waren die Jahrgangsstufen 5 und 6.

    Die Zehntklässler haben geeignete Texte herausgesucht, den Raum passend zum Vorlesetext hergerichtet und mit Nebelmaschinen und Kerzen für die richtige Stimmung gesorgt. Einige Schülerinnen und Schüler haben sich sogar den Figuren aus dem Text entsprechend verkleidet. Es zeigte sich eine große Vielfalt in Bezug auf die Textauswahl und die gesamte Gestaltung, die Lust auf mehr machte.

    Die nächsten Vorlesungen werden im kommenden Jahr im Rahmen der Jugendbuchwoche organisiert werden.

    Graecum bestanden

    Unsere Abiturienten Sonia Batish, Jan Kolbe und Malte Pfister sowie Jan-Bernd Müller (ULF) haben die Ergänzungsprüfungen im Fach Griechisch erfolgreich gemeistert und das Graecum erworben.
    Das Zeugnis wird ihnen im Rahmen der Abiturfeier ausgehändigt werden.

    Impressionen vom “Abi in Concert” des Musik-Leistungskurses

    Unter dem Motto “Abi in Concert” hat der Musik-Leistungskurs unter der Leitung von Frau Fenski und Herrn Müller einen abwechslungsreichen Abend der Musik gestaltet. Ob vierhändig am Klavier, im Violinen-Trio, als Solistin an der Flöte oder dem Saxophon - die musikalischen Schülerinnen und Schüler haben auf vielfältige Art und Weise ihr Können unter Beweis gestellt. Dabei gab es klassische, Jazz- wie auch moderne Stücke der Popmusik zu hören. Mit dem gesamten Kurs wurden bekannte Lieder der Beatles im Instrumentalensemble vorgetragen und mitunter “Hungriges Herz” von Mia/Scala als Chorarrangement vorgetragen.

    Frau Rießelmann wird Fachobfrau für das Fach Deutsch

    Am 04.05.2015 wurde Frau Studienrätin Anette Rießelmann der Dienstposten einer Fachobfrau für das Fach Deutsch übertragen.

    Herr Huick zum Fachobmann im Fach Kunst ernannt

    Herrn Studienrat Michael Huick wurde am 14.04.2015 von der Schulleiterin Frau Oberstudiendirektorin Annette Ovelgönne-Jansen der Dienstposten eines Fachobmanns für das Fach Kunst übertragen.

    Frau Tapken zur Fachobfrau für das Fach Französisch ernannt

    Frau Studienrätin Beate Tapken wurde am 14.04.2015 von der Schulleiterin Frau Oberstudiendirektorin Annette Ovelgönne-Jansen der Dienstposten einer Fachobfrau für das Fach Französisch übertragen.

Clemens-August-Gymnasium

Bahnhofstraße 53
49661 Cloppenburg

Tel. 0 44 71 / 94 81 0
Fax 0 44 71 / 94 81 50

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 - Impressum -