• 2019 04 Mobbing Der Film "Mobbing" entstand in der Projektwoche im Januar 2019 und ist inzwischen - Stand Ende April - bei Youtube 192.614 mal angesehen worden.

  • 2019 01 ProWo FotoDie Foto-AG arbeitet seit einem Jahr am "Faitbookprojekt". Dies konnte in der laufenden Woche vertieft werden, da bisher nur bedingt für aufwändige Arbeiten Zeit vorhanden war. In dieser Woche war das hervorragend möglich!

    Vom Förderverein mit Schminkkoffer und Gesichtsfarben unterstützt - danke für die Finanzierung - konnte kreativ und phantasievoll gearbeitet werden.

  • Fotos von Karoline Neumann

  • Klassenfotos2Herr Dr. Jäger und Herr Eckhardt erstellten am 16./17. Januar mit Unterstützung einiger Schüler und Schülerinnen der Foto-AG die Klassenfotos für das Jahrbuch 2017/18. Die Aufnahmen wurden auch umgehend ausgewertet und sortiert.

    Parallel zu den Aufnahmen arbeiteten Schülerinnen und Schüler der Foto-AG an einem eigenem Porträt-Projekt. Dabei soll eine Vielzahl einzelner Porträts durch Überlagerung zu einem "Gesicht des CAG" zusammengefügt werden. Zu diesem Zweck wurden mehrere hundert Bilder erstellt, die es in den nächsten Wochen zu verarbeiten gilt.

  • 2017 12 YoutubeCSeit Beginn des Schuljahres 2017/18 betreibt die Video- und Radio-AG unter dem Namen "CAG Channel"einen eigenen Youtube-Kanal. Dort können Beiträge der beiden AGs abgerufen werden. Die ersten Beiträge der Radio-AG sind ein Podcasts über die Bundeswehr von Patrick Lehmkuhl und eine Umsetzung des Märchens Sterntaler von Frederike Braun.

    Mit freundlicher Genehmigung von Frau Dr. Lieblova konnten Aufzeichnungen ihres Gespräches mit Schülerinnen und Schülern des CAG über ihre Erfahrungen im Holocaust auf diesem Kanal veröffentlicht werden.

  • Im Jahre 2016 hatten Jens Scholz und Dr. Helmut Jäger die Idee ein gemeinsames Projekt von Rockids und Foto-AG zu entwickeln. Die Foto-AG wollte die Rockids ein Jahr fotografisch begleiten, um dann zum Konzert 2017 eine Fotoausstellung zu präsentieren. In der folgenden Zeit begleitete die Foto-AG die Rockids bei Proben, Vorbereitungen und zum alljährlichen Treffen nach Endel.

    2017 12 Rockids Foto

  • 2017 11 LieblovaVAm 18. September hatten zwei Geschichtskurse des Jahrgangs 11 sowie eine 10. Klasse die Möglichkeit, der Zeitzeugin Frau Dagmar Lieblová aus Prag zuzuhören und ihr Fragen zu stellen. Frau Lieblová (Jahrgang 1929), die mit ihrer Familie in Kutna Hora, einer Kleinstadt in der Nähe von Prag aufwuchs, wurde, wie der Rest ihrer jüdischen Verwandtschaft, im Sommer 1942 in das KZ Theresienstadt (heute Tschechien) gebracht, von wo aus sie im Dezember 1943 in das Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz (Polen) deportiert wurde.

    Schüler der Video-AG haben den Vortrag von aufgezeichnet und mit freundlicher Genehmigung von Frau Lieblová auf YouTube veröffentlicht.

  • 2017 10 Filmstudio Schüler der Video-AG planen die Produktion einer eigenen Show und haben einen Trailer produziert.

  • Am 18. September hatten zwei Geschichtskurse des Jahrgangs 11 sowie eine 10. Klasse die Möglichkeit, der Zeitzeugin Frau Dagmar Lieblová aus Prag zuzuhören und ihr Fragen zu stellen. Frau Lieblová (Jahrgang 1929), die mit ihrer Familie in Kutna Hora, einer Kleinstadt in der Nähe von Prag aufwuchs, wurde, wie der Rest ihrer jüdischen Verwandtschaft, im Sommer 1942 in das KZ Theresienstadt (heute Tschechien) gebracht, von wo aus sie im Dezember 1943 in das Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz (Polen) deportiert wurde.

    Im Anschluss an den Vortrag führten Schüler der Radio-AG ein Interview mit Frau Lieblova.

Clemens-August-Gymnasium

Bahnhofstraße 53
49661 Cloppenburg

Tel. 0 44 71 / 94 81 0
Fax 0 44 71 / 94 81 50

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

- Impressum -

Login

Angemeldet bleiben