Impressionen vom Sommerfest 2019

    2019 06 offenDie Klasse 5a von Frau Niehaus hatte sich im Rahmen der Projekttage zur Gestaltung des Sommerfestes 2019 alte Atlanten vorgenommen, um aus den Karten Nützliches und gleichzeitig Schönes zu gestalten – Upcycling von Atlaskarten war das Thema.

    Mit viel Engagement machten sich die Schülerinnen und Schüler ans Werk und bastelten Briefumschläge, Lesezeichen, Aufbewahrungsboxen, Stiftdosen, Wimpel, Mobiles und vieles mehr. Ein Highlight war sicherlich das überdimensional große Papierboot aus gut 40 aneinandergeklebten Atlasseiten, was eine Menge Teamgeist beim Falten erforderlich machte und den Besuchern den Weg in die Ausstellung der erarbeiteten Projekte während des Schulfestes wies. Es ankert mittlerweile in der Erdkundesammlung und zeigt, was mit Kreativität und Gemeinschaftssinn aus altem Kartenmaterial machbar ist. Und so manches Accessoire auf dem heimischen Schreibtisch oder im (Lese-)buch erinnert noch heute an kreative und lustige Stunden der 5a im Erdkundefachraum.

    Riesiger Erfolg des Sponsorenlaufs 2018: „Indien- Lauf´ um ihr Leben“

    2019 06 SpendenDer Wille zur Wiederholung des tollen Events aus dem Jahr 2016 war trotz hoher Messlatte offensichtlich: Wie bereits beim ersten Spendenlauf vor mittlerweile zwei Jahren schnürten am Wandertag des CAG mehrere Lehrer, darunter die Klassenlehrer der teilnehmenden zehnten Klasse und weitere, auch ehemalige Kollegen sowie zahlreiche Schülerinnen und Schüler die Laufschuhe, um soziale Projekte des Vereins Nitya Bal Vikas Deutschland e.V. (NBV) in Indien zu unterstützen. „Die Spendenbereitschaft war wirklich klasse“, freute sich Maren Niehaus, die zusammen mit ihrer Kollegin Dr. Verena Düttmann den Spendenlauf federführend organisiert hatte und den erlaufenen Betrag von unglaublichen 5600 Euro ermitteln konnte. Somit konnte die Spendensumme des ersten Sponsorenlaufs tatsächlich noch um fast 1000 Euro übertroffen und an Benjamin Scholz, zweiter Vorsitzende von NBV und ehemaliger Abiturienten des CAG, übergeben werden.

    Céline Janzen, Schülerin der 10d, erlief mit einer Höhe von 150 Euro zudem die höchste Einzelspende.

    Eine kulinarische Reise um die Welt

    2019 01 KulinarischIm Rahmen der Projektwoche im April 2019 erkundeten 22 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 bis 12 mit der Unterstützung von Frau Korte, Frau Waldeck und Frau Niehaus die Welt einmal aus einer anderen Perspektive als sonst im Unterricht üblich: durch das gemeinsame Kochen! An jedem der fünf Tage stand ein Kontinent im Mittelpunkt des Geschehens und es wurden Rezepte aus verschiedenen Ländern ausprobiert, sodass am Ende des Vormittags ein leckeres Menu aus abwechslungsreichen Gerichten einen kulinarischen Eindruck des Erdteils vermitteln konnte. Nebenbei erfuhren die Hobbyköche Interessantes über die Regionen oder verschiedene typische Gewürze und verarbeiteten beispielsweise mit Safran das teuerste Gewürz der Welt, das aus der arabischen Küche nicht wegzudenken ist. Oft konnten verschiedene Gerichte zum Probieren mit nach Hause genommen werden, sodass auch die Eltern und Geschwister in den Genuss der z.T. oft unbekannten Speise kamen.

    Das einhellige Fazit nach einer abwechslungsreichen und leckeren Woche: Probieren geht über Studieren und wer sich nicht traut, ist selber schuld!

    Mehr als ein Museumsbesuch

    2019 06 KalkrieseBei schönstem Wetter besuchte der Jahrgang 5 auch in diesem Jahr den Museumspark Kalkriese bei Osnabrück. In Anbindung an den Geschichtsunterricht unternahmen die Schülerinnen und Schüler am 13. und 14.06.2019 diese bewährte und interessante Exkursion. Mit etwas Verspätung begann die erste Führung gegen 9:30 und umfasste entweder einen Einblick in die Lebenswelt der Germanen und der römischen Soldaten oder führte auf das Schlachtfeld der sogenannten Varusschlacht selbst.

    Besuch der Bundestagsabgeordneten Silvia Breher

    2019 05 BreherWie schon in den Jahren zuvor diverse andere Politiker stellte sich am 28.05. die Wahlkreisabgeordnete Silvia Breher den Fragen der Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 10 in der Mensa des CAG.

    Nach einem biographischen Überblick und der Schilderung ihres politischen Werdegangs kam schnell eine in weiten Teilen sehr lebhafte Diskussion auf, die natürlich brandaktuelle Themen, wie z.B. den Ausgang der Europawahl, beinhaltete. Damit verbunden interessierten sich die Schülerinnen und Schüler für die Positionen Brehers zum Klimawandel bzw. Klimaschutz, zu Artikel 13 und zum Umgang mit den neuen Medien seitens der etablierten Parteien. Hier wurde bei einzelnen Aspekten deutlich, dass die Abgeordnete nicht immer die Positionen der Führung ihrer Partei vertritt.

    Weitere Themen waren Energiepolitik, Landwirtschaft in der Region, Kopftuchverbote und der Konflikt zwischen den USA und Russland.

    Amtsübertragung

    2019 05 FachobAm 23.05.2019 wurde Gabriele Jubt das Amt der Fachobfrau für Katholische Religion und Maren Niehaus das Amt der Fachobfrau Erdkunde übertragen.

    Die Schulgemeinschaft gratuliert herzlich und wünscht beiden viel Erfolg bei den neuen Aufgaben

    Orientierungstage auf dem BDKJ-Jugendhof 2018

    Tage religiöser Orientierung (TRO) auf dem BDKJ-Jugendhof Vechta

     

    Ein ausführlicher Bericht über die Orientierungstage 2019 findet sich unter:

    http://tro.willenberg-clp.de

     

     

     

    Von Montag2018 05 Orientierung, dem 22.Januar bis zum Mittwoch den 24.Januar 2018 machte sich der Religionskurs von Herrn Willenberg auf den Weg zum Jugendhof Vechta, um an den Orientierungstagen teilzunehmen.

    Während der drei Tage lernten die Schülerinnen und Schüler durch ihr selbstausgewähltes Thema "Zukunft" viel über sich selbst und ihren späteren Werdegang.

    Erdkundewettbewerb 2019

    2019 04 ErdkundeWThore Herding aus der 7d hat an Deutschlands größtem Erdkundewettbewerb teilgenommen und den Sieg auf Schulebene erlangt. Nachdem Thore den Klassensieg erreicht hatte, konnte er sich danach als Sieger des CAG gegen seine Mitschülerinnen und Mitschüler der Jahrgänge 7 und 9 durchsetzen und qualifizierte sich somit für den Landesentscheid Ende März in Niedersachsen. Damit würde sich Thore einen Platz im großen Finale von Diercke WISSEN am 7. Juni 2019 in Braunschweig sichern, in dem die besten Erdkundeschüler Deutschlands gegeneinander antreten!

    Den Schulnamen bewusst tragen

    2019 03 HarmsDer Oldenburger Medizinhistoriker Dr. Ingo Harms hielt am vergangenen Montag, 18.03.2019 in der Schulaula einen Vortrag über den Namenspatron des Clemens-August-Gymnasiums und dessen Haltung zu den Krankenmorden der Nationalsozialisten. Anlass dazu war das Ende des von einer Projektgruppe ins Leben gerufenen „Clemens-August-Jahres“ anlässlich des 140. Geburtstags des Kardinals im März 2018. Dabei wurde zum einen die mutige „Euthanasiepredigt“ von Galens aus dem Jahre 1941, mit welcher der Bischof genug öffentlichen Druck ausübte, um die erste Phase der Krankenmorde zu beenden, als singulärer Akt des Widerstands gewürdigt. Zum anderen hinterfragte Dr. Harms jedoch auch kritisch, warum sich Clemens August von Galen nach 1941 nicht mehr öffentlich zu den in der sogenannten „zweiten Phase“ fortgeführten Krankenmorden durch Mangelernährung an psychisch kranken Menschen äußerte.

    Herrn Harms gelang es dabei gekonnt, viele Fragen aufzuwerfen und mögliche Anknüpfungspunkte für potentielle Schülerprojekte zu bieten. Vor allem gelang es dem Referenten aber aufzuzeigen, dass die Taten unseres Namenspatrons differenziert betrachtet werden müssen und die Schule ihren Namen bewusst und reflektiert tragen sollte.

    - Clemens-August - ein Vorbild?

    - Aufzeichnung des gesamten Vortrags

    Neve Shalom - Wahat al-Salam - Oase des Friedens

    2019 02 Israel

    Gleich weit entfernt von Tel Aviv – Jaffa und Jerusalem liegt das Friedensdorf Neve Shalom (hebr.) oder Wahat al-Salam (arab.).

    Besuch einer Holocaust-Überlebenden

    2019 01 DeFriesAm Donnerstag, dem 17.01.2019, hatten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10b die Gelegenheit, Geschichte einmal aus erster Hand zu erfahren. Die 95jährige Erna de Vries, die das Konzentrationslager Auschwitz überlebt hat, berichtete aus ihrem Leben und ihren Erinnerungen an die Zeit zwischen 1933 und 1945. Anschaulich und detailliert schilderte sie dabei die Ausgrenzung und Diffamierung der Juden und die Ereignisse der Reichspogromnacht in ihrer Heimatstadt Kaiserslautern, erwähnte jedoch auch die Hilfsbereitschaft Einzelner in dieser Zeit. Sichtlichen Eindruck hinterließen die Schilderungen ihrer Deportation, ihres Alltags in Auschwitz und ihrer letztlichen Befreiung.

    Gedenkfeier zur Reichspogromnacht vor 80 Jahren in der evangelischen Kirche Cloppenburg

    2018 11 GedenkenErinnerung, aber auch Mahnung standen im Fokus der Gedenkfeier, die von Schülern und Lehrern des CAG am 9.11.2018 ausgerichtet wurde. Das Thema lautete „Wenn Steine fallen…“ und knüpfte an die Dominoaktion an der Schule vom 15.10.2018 an, die anhand eines Filmes noch einmal gezeigt wurde. Manfred Quatmann und Frank Willenberg vermochten diese „fallenden Steine“ mit dem Schicksal der jüdischen Familien Julius Frank und Karl Simon in Beziehung zu setzen. Eindrucksvoll wurden die Biografien von Schülerinnen des Seminarfaches Geschichte 12 Lb vorgetragen und musikalisch stimmig unterlegt. Auch die Musikstücke des CAG Orchesters unter der Leitung von Frau Fenski, begleitet von Herrn Hirschmann, gaben den Zuhörern Raum zum Nachdenken.

    Denkaktion im Vorfeld des 9.11.2018

    2018 11 SteineJunge Schüler lernen jüdische Vergangenheit Cloppenburgs kennen Im Gedenken an die jüdische Familie Julius Frank putzten die Schüler der 5c eifrig den Stolperstein am Garreler Weg 12. Interessiert lauschten sie den Informationen des Anwohners, dem ehemaligen Lehrer, Herrn Ripken über die vormaligen Bewohner des Hauses. Die Familie Julius Frank schaffte es, der nationalsozialistischen Verfolgung zu entgehen, indem sie über Kuba in die USA emigrierte.

    Erstaunen und Fassungslosigkeit angesichts der Schicksale der jüdischen Bürger Cloppenburgs prägten die Nachfragen der Kinder.

    Ehrung vor großem Publikum

    Facharbeit von Alina Tapken auf Münsterlandtag ausgezeichnet

    2018 11 FacharbeitAlina steht auf einer Bühne. Hinter ihr eine Musikkapelle, neben ihr der Laudator ihrer Facharbeit – Heimatbundpräsident Stefan Schute. Ihr zu Füßen gut 200 historisch Interessierte und fachkundige Historiker, die bereits bei der Nennung des Facharbeitsthemas anerkennend murmeln.

    Wie kommt man als Schülerin des 12. Jahrgangs des CAG in diese Situation?

    Rückblick – Frühjahr 2018.

    Der Seminarfachkurs Geschichte unter der Leitung von Frau Lübbers besucht nach der Einführung in wissenschaftliches Arbeiten und Literaturrecherche an der Universität Oldenburg das Stadtarchiv des Heimatvereines Cloppenburg im Rathaus. Freundliche MitarbeiterInnen vermitteln ihre Begeisterung für die Historie der Stadt.

    Wenn Steine fallen: Gedenkveranstaltung

    2010 10 SteineEinladungAm 9. November 2018 findet um 17:00 Uhr in der evangelischen Kirche eine Gedenkveranstaltung statt, in der an die Opfer der Judenverfolgung erinnert werden soll.

    Im Rahmen der Veranstaltung wird der Leuchter, der seit einem knappen Jahr neben der Clemens August Statue steht, an die BBS am Museumsdorf übergeben.

    Domino Projekt: Wenn Steine fallen ...

    2018 10 Domino3Als Teil der Vorbereitung des Gedenktages zum 9. November 1938 bereiteten Mario Joachimi und Paul Pollex in der letzten Ferienwoche in der CAG Turnhalle eine Domino-Installation mit 22.222 Steinen vor. Am Montag, dem 15. Oktober 2018, fielen dann fast alle Steine planmäßig.

    Aufnahmen der fallenden Steine und der verwendeten Symbole wurden von Schülern filmisch festgehalten und sollen in der Gedenkveranstaltung am 9. November 2018 gezeigt werden.

     

    Weltreise entlang von 8⁰ Ost - Exkursion der Klassen 10a/d zum Klimahaus

    2018 06 KlimaH2Nach einer gut 1 ½-stündigen Busfahrt begann unser Besuch im Klimahaus mit einem Vortrag über die Häufung und die Verteilung von Extremwetterlagen auf der Welt und wie sich die Wetterlage über die Zeit veränderte. Anschließend erkundeten wir das Klimahaus in Kleingruppen auf eigene Faust. Wir begaben uns auf eine Art Weltreise entlang des achten östlichen Längengrades und reisten so durch viele verschiedene Klimazonen wie zum Beispiel den tropischen Regenwald oder die Antarktis.

    Putenmast und -schlachtung hautnah

    Einblicke in die Geflügelproduktion im Cloppenburger Umland

    2018 02 PutenAm 29.01.2018 hatte der Erdkundeprüfungskurs des Jahrgangs 11 von Frau Niehaus die Möglichkeit, passend zu seinem Unterrichtsthema „Landwirtschaft und Viehhaltung in Deutschland“ einen Putenstall in Dötlingen und den Schlachthof Geestland in Wildeshausen zu besuchen. Nachdem wir um 9 Uhr mit dem Bus bei dem Putenstall angekommen waren, wurden wir alle herzlich von Herrn Vosteen, dem Agrarwirt, Herrn Woltering, dem Geflügelberater der Firma Heidemark sowie von Frau Welting, unserer Organisatorin der Uni Vechta, begrüßt.

    Vortrag zum Europatag 2018

    2018 05 PrangeAm 14. Mai besuchte das Mitglied des Niedersächsischen Landtags Ulf Prange (SPD), im Rahmen der Europawoche, das Clemens-August-Gymnasium, um vor den SchülerInnen des Jahrgangs 10 in der Mensa eine Podiumsdiskussion abzuhalten. Wie in den letzten Jahren bereits Politiker vor ihm auch, stellte sich Prange den Schülern vor und berichtete von seiner Arbeit im „Medienausschuss“ des Landtages über aktuelle Entwicklungen und Problematiken, die „neue Medien“, vor allem im Rahmen sozialer Netzwerke, mit sich bringen. Hier wurde dann die Brücke zu europapolitischen Themen geschlagen, die aktuelle Relevanz besitzen, wie z.B. die jüngsten Entwicklungen in Italien, der „Brexit“ und nationalistische Bewegungen, die in vielen europäischen Ländern auf dem Vormarsch sind. Prange betonte dabei die Auswirkungen auch auf das Land Niedersachsen und stellte den Schülern einmal mehr die Vorzüge eines „freien“ Europas vor.

    Diercke Erdkunde-Wettbewerb 2018

    2018 04 Wettbewerb EkAuch im Jahr 2018 wurde am CAG wieder der Diercke Erdkunde-Wettbewerb durchgeführt. Zunächst wurde in den Klassen 5, 7 und 9 jeweils der Klassensieger ermittelt. Unter den 14 Klassensiegern der Jahrgänge 7 und 9 wurde es dann spannend. Letztendlich konnte sich Waldemar Moskvitin aus der 7c gegen die Mitschüler durchsetzen und wurde Schulsieger! Er darf auf den Landessieg hoffen. Unter allen Schulsiegern wird der Sieger des Landes Niedersachsen ermittelt. Neben Waldemar wurden auch Lasse Kathmann als Sieger des Jahrgangs 5 und Leo Vormoor als Sieger des Jahrgangs 9 ausgezeichnet!

    Herzlichen Glückwunsch an die Preisträger!

    Exkursion zum Stahlwerk in Bremen

    2017 12 EK1aAm 14. Dezember fand für den Erdkundekurs der 11. Klasse von Frau Niehaus eine Exkursion zum Stahlwerk AcelorMittal in Bremen statt.

    An diesem Beispiel wurde das im Unterricht erarbeitete Thema „Strukturwandel“ vorgestellt. Geleitet von einer Mitarbeiterin, die für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist, erfuhren wir zunächst Allgemeines über die Firma Acelor an sich und deren Aufgaben und Ziele.

    Ausstellung „Die Kinder von Auschwitz“

    2017 11 Meyer2Die in der Katholischen Akademie Stapelfeld gezeigte Ausstellung des Cloppenburger Autors und Filmemachers Alwin Meyer wird in Teilen vom 27.11. bis zum 15.12.2017 am Clemens-August Gymnasium zu sehen sein.

    Vom 27. bis 29.11. befindet sich die Ausstellung in der Voraula, danach in der Mensa.

    „Jemand hat sich verschrieben“

    Am 18. September hatten zwei Geschichtskurse des Jahrgangs 11 sowie eine 10. Klasse die Möglichkeit, der Zeitzeugin Frau Dagmar Lieblová aus Prag zuzuhören und ihr Fragen zu stellen. Frau Lieblová (Jahrgang 1929), die mit ihrer Familie in Kutna Hora, einer Kleinstadt in der Nähe von Prag aufwuchs, wurde, wie der Rest ihrer jüdischen Verwandtschaft, im Sommer 1942 in das KZ Theresienstadt (heute Tschechien) gebracht, von wo aus sie im Dezember 1943 in das Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz (Polen) deportiert wurde.

    Leuchter an das CAG übergeben

    2017 11 LeuchterAm 9. November 2017 übernahmen Schüler den Leuchter der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit im Oldenburger Münsterland.

    Nach einer beeindruckenden Gedenkfeier, in der das Gymnasium ULF der jüdischen Familien Cloppenburgs - insbesondere der Familie Simon - gedachte, wurde den Schülern des CAG ein Leuchter überreicht. Dieser wurde von der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit gestiftet, um in den Schulen das Andenken an die jüdischen Mitbürger Cloppenburgs wach zu halten, die in der nationalsozialistischen Zeit verfolgt wurden. Im nächsten November werden Schüler des CAG eine Gedenkveranstaltung initiieren.

    Schüler säubern „Stolpersteine“

    2017 11 StolpersteineAm 09. November, dem Gedenktag an die Reichspogromnacht 1938, säuberte und polierte der Geschichtskurs auf grundlegendem Niveau unter Leitung von Frau Rießelmann die „Stolpersteine“ im Garreler Weg 12.

    Die kleinen Gedenktafeln aus Messing, die vor dem ehemaligen Wohnhaus der jüdischen Familie Julius Frank im Bürgersteig eingelassen sind, erinnern an das Schicksal der Familie, die sich 1938 aufgrund der nationalsozialistischen Terrorherrschaft gezwungen sah, ihr Haus zu verkaufen und ihre Heimat zu verlassen. Über Kuba gelangte sie schließlich in die USA.

    Podiumsdiskussion mit dem Europapolitiker Christian Dürr

    Am Montag, den 22. Mai 2017, besuchte der Vorsitzende der FDP-Fraktion des niedersächsischen Landtags, Herr Christian Dürr, das Clemens-August-Gymnasium, um mit den Schülern der Jahrgangsstufe 10 eine Podiumsdiskussion zu führen. Im Rahmen des Europatages war Herr Dürr nun schon der dritte Politiker in Folge, der unsere Schule besuchte und mit den Schülern ins Gespräch kam.

    Die thematischen Schwerpunkte waren demnach auch Europa und die Europäische Union, über deren Historie sowie deren Perspektive Dürr eingangs referierte. Nach dem knapp halbstündigen Vortrag ergab sich rasch ein angeregter Dialog mit den Schülern, die dem Landtagsabgeordneten interessante Fragen aus vielen Bereichen der Politik aber auch durchaus privater Natur stellten, so zum Beispiel wie dieser zur Politik und zu seiner heutigen Partei fand.

    Zeitzeugin gibt Einblick in ihr Leben und zieht Fazit

    „Bildung einziges unvergängliches Gut“

    Ein intensives Zeitzeugengespräch erlebte der Prüfungskurs Geschichte 11 Lb zum Abschluss des Kursthemas „Flucht und Vertreibung im Umfeld des Zweiten Weltkrieges“.

    Am Donnerstag, den 26.Mai 2016, machte sich die 76jährige Großmutter einer Schülerin des Kurses auf den Weg von Hannover nach Cloppenburg, um den Mitschülern der Enkelin in einem eindrucksvollen Vortrag ihre frühen Kinderjahre in Schlesien, die Flucht und die Integration der Familie im Schaumburger Land zu schildern.

    Sponsorenlauf am 9. Juni 2016

    Am 9.6.2016 fand der Spendenlauf für Indien statt. Dort rannte der 10. Jahrgang, zwei Kurse aus dem Jahrgang 11 und einige Lehrer für die Organisation „NITYA BAL VIKAS Deutschland e. V“. Diese Organisation verschafft Frauen in Indien einen Arbeitsplatz und sichert indischen Kindern und Jugendlichen eine Bildungschance, in Form von individuell angepassten Unterrichtseinheiten.

    Organisiert wurde der Lauf von der Klasse 10a und ihrer Erdkunde-Lehrerin Frau Niehaus. Auf die Idee einen Spendenlauf zu veranstalten, kamen die Schüler, da Benjamin Scholz, einer der Vorsitzenden der Organisation, einen Vortrag über seine Erfahrungen in Indien und auch über sein Projekt hielt. Um dieses Projekt zu unterstützen engagierten sich die Schüler den Spendenlauf auf die Beine zu stellen.

    Europavortrag von Herrn Hans-Joachim Janßen

    Am 4. Mai 2016 weilte der Landespolitiker Hans-Joachim Janßen, Mitglied von Bündnis 90 / Die Grünen und Mitglied des Niedersächsischen Landtags, am Clemens-August Gymnasium, um den Schülern der Klasse 10 das Thema Europa näher zu bringen. Für die Schüler bot sich so die Chance quasi „aus erster Hand“ etwas über das Thema zu erfahren.

    Neue Aufgaben für zwei Kolleginnen

    Neue Aufgaben übernehmen Elke große Siemer und Maike Winkelmann, Studienrätinnen am Clemens-August-Gymnasium. Elke gr. Siemer ist Fachobfrau für Mathematik und zudem zuständig für die Organisation und Durchführung außerunterrichtlicher Veranstaltungen, insbesondere des „Tags der offenen Tür“. Maike Winkelmann erhält die Stelle einer Fachobfrau für das Wach „Werte und Normen“. Außerdem wirkt sie mit bei der Betreuung und Organisation von Maßnahmen zur Arbeitssicherheit und zum Gesundheitsschutz.

    Beide Lehrerinnen erhielten aus der Hand der Schulleiterin Annette Ovelgönne-Jansen die Mitteilung der Dienstpostenübertragung. Mit der Übertragung dieser Aufgaben ist nach Ablauf der Probezeit von einem halben Jahr die Beförderung zur Oberstudienrätin verbunden.

    Red Hand Day am CAG

    Tag der roten Hände am Clemens-August-Gymnasium! Die roten Handabdrücke erinnern am 12.02. in einer weltweiten Aktion an das Schicksal der Kinder und Jugendlichen, die in vielen Kriegen gezwungen werden, als Kindersoldaten zu kämpfen.

    Schülerinnen und Schüler der Klasse 8 sammelten gemeinsam mit Frau Kassner Handabdrücke auf einer langen Leinwand, um ein klares Zeichen gegen den Einsatz von Kindersoldaten zu setzen. Die Schüler erarbeiteten außerdem eine kleine Ausstellung zum Thema, die im Atrium zu besichtigen ist.

    Weihnachten im Schuhkarton

    Schülerinnen und Schüler der 6a, 6l und 6f haben sich im Religionsunterricht überlegt, wie sie Flüchtlingen in der Region helfen können und sich dazu entschieden, an der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ teilzunehmen. Jetzt sind sie gespannt, wer sich über ihre Überraschungen freuen darf. Die festlich verpackten Kartons gehen an das Flüchtlingsheim nach Bramsche, wo in dieser Woche ein Nikolausabend für Kinder veranstaltet werden soll.

    Ein herzliches Dankeschön an alle Schülerinnen und Schüler, die bei dieser Aktion mitgemacht haben.

    Ines Kassner

    Die Klasse 9L gewinnt Betriebsbesichtigung

    Die Klasse 9L hat mit ihrem Lehrer Herr Lücking im Rahmen ihres Unterrichts zur Berufsvorbereitung an einem Wettbewerb der "Wirtschaftjunioren Oldenburg" teilgenommen.

    Es galt knifflige Fragen aus dem Bereich Wirtschaft und Politik zu beantworten. Dies gelang und nun darf sich die Klasse über eine exklusive Bertriebsführung bei der Firma Pöppelmann in Lohne freuen.

    Die Wirtschaftsjunioren übernehmen außerdem die Transferkosten. Friederike Dellwisch und Rene Elbracht nahmen den Preis am Donnerstag, den 23.11.2015, in der OLB-Zentrale in Oldenburg entgegen.

    Rede des ehemaligen niedersächsischen Ministerpräsident David McAllister zum Europatag

    Am heutigen Freitag, den 08.05.2015, besuchte der ehemalige niedersächsische Ministerpräsident David McAllister, in seiner heutigen Funktion als Europaabgeordneter, das CAG. Vor 150 Schülern der Klassenstufe 10 hielt der Parlamentarier einen Vortrag, der den morgigen Europatag in das Bewusstsein der jungen Menschen rücken soll. In seinen Ausführungen erinnerte er gleichzeitig an den heutigen Jahrestag, an dem vor 70 Jahren der Zweite Weltkrieg in Europa endete.

    Gewinner des Wettbewerbs ‚Diercke – Wissen‘

    Oberstudiendirektorin Annette Ovelgönne.Jansen überreichte am Freitag, 06.03.2015 den Gewinnern des diesjährigen Wettbewerbs ‚Diercke – Wissen‘, der im Rahmen des Faches Erdkunde in allen Klassen der Jahrgangsstufe 5 durchgeführt wurde, die Siegerurkunden und Preise. Frau Studienrätin Birgit Reckwerth organisierte diesen Wettbewerb.

    1. Platz: Moritz Hilgefort, Klasse 5 L
    2. Platz: Luis Korte, Klasse 5d
    3. Platz: Tjorven Riecken, Klasse 5a

    Herzlichen Glückwunsch!

Clemens-August-Gymnasium

Bahnhofstraße 53
49661 Cloppenburg

Tel. 0 44 71 / 94 81 0
Fax 0 44 71 / 94 81 50

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 - Impressum -

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.